What are the key factors shaping global equity income investing?

02.02.2017

Download


In this video update, Ben Lofthouse, Global Equity Income portfolio manager, explains the recent market rotation from defensive to cyclical stocks and examines key risks and opportunities for global equity income investors.

Ben also covers:    
  
• Prospects for earnings and dividend growth
• The likely impact on equities of expected interest rate rises in the US
• Where the team are finding the best value  opportunities


Glossary

Bottom-up – bottom-up fund managers build portfolios by focusing on the analysis of individual securities, in order to identify the best opportunities in their industry or country/region.  They may also consider economic and asset allocation issues, known as top-down factors, but these are not of primary importance.

Cyclical stocks – companies that sell discretionary consumer items, such as cars, or industries highly sensitive to changes in the economy, such as miners. The prices of equities and bonds issued by cyclical companies tend to be strongly affected by ups and downs in the overall economy, when compared to non-cyclical companies.

Defensive companies – typically less sensitive to changes in economic conditions.

Fiscal policy – government policy relating to setting tax rates and spending levels. It is separate from monetary policy, which is typically set by a central bank. Fiscal austerity refers to raising taxes and/or cutting spending in an attempt to reduce government debt. Fiscal expansion (or ‘stimulus’) refers to an increase in government spending and/or a reduction in taxes.

Free cash flow – cash that a company generates after allowing for day-to-day running expenses and capital expenditure. It can then use the cash to make purchases, pay dividends or reduce debt.

Monetary policy – the policies of a central bank, aimed at influencing the level of inflation and growth in an economy. It includes controlling interest rates and the supply of money. Monetary stimulus refers to a central bank increasing the supply of money and lowering borrowing costs. Monetary tightening refers to central bank activity aimed at curbing inflation and slowing down growth in the economy by raising interest rates and reducing the supply of money.

Yield curve – a graph that plots the yields of similar quality bonds against their maturities. In a normal/upward sloping yield curve, longer maturity bond yields are higher than short-term bond yields. A yield curve can signal market expectations about a country’s economic direction.

Die vorstehenden Einschätzungen sind die des Autors zum Zeitpunkt der Veröffentlichung und können von denen anderer Personen/Teams bei Janus Henderson Investors abweichen. Die Bezugnahme auf einzelne Wertpapiere, Fonds, Sektoren oder Indizes in diesem Artikel stellt weder ein Angebot oder eine Aufforderung zu deren Erwerb oder Verkauf dar, noch ist sie Teil eines solchen Angebots oder einer solchen Aufforderung.

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator für die künftige Wertentwicklung. Alle Performance-Angaben beinhalten Erträge und Kapitalgewinne bzw. -verluste, aber keine wiederkehrenden Gebühren oder sonstigen Ausgaben des Fonds.

Der Wert einer Anlage und die Einkünfte aus ihr können steigen oder fallen. Es kann daher sein, dass Sie nicht die gesamte investierte Summe zurückerhalten.

Die Informationen in diesem Artikel stellen keine Anlageberatung dar.

Zu Werbezwecken.


Wichtige Informationen

Bitte lesen Sie die folgenden wichtigen Informationen zu den in diesem Artikel genannten Fonds.

Janus Henderson Horizon Global Equity Income Fund

besondere Risiken

  • Aktien können schnell an Wert verlieren und beinhalten in der Regel höhere Risiken als Anleihen oder Geldmarktinstrumente. Daher kann der Wert Ihrer Investition steigen oder fallen.
  • Der Fonds sollte ausschließlich als eine von mehreren Komponenten eines diversifizierten Anlageportfolios genutzt werden. Anleger sollten den Anteil ihres in diesen Fonds investierten Portfolios sorgfältig prüfen.
  • Der Fonds könnte Geld verlieren, wenn eine Gegenpartei, mit der er Handel treibt, ihren Zahlungsverpflichtungen gegenüber dem Fonds nicht nachkommen kann oder will.
  • Änderungen der Wechselkurse können den Wert Ihrer Investition sowie alle Erträge daraus steigen oder fallen lassen.
  • Wenn der Fonds oder eine bestimmte Anteilsklasse des Fonds eine Reduzierung der Risiken (z. B. Wechselkursschwankungen) anstrebt, können die hierzu dienenden Maßnahmen unwirksam, nicht verfügbar oder nachteilig sein.
  • Die Bewertung eines Wertpapiers oder seine Veräußerung gewünschten Zeitpunkt und Preis kann sich als schwierig erweisen, wodurch das Risiko von Anlageverlusten steigt.

Risikobewertung

Teilen

Wichtige Botschaft