China: a change in policy direction?

05.10.2016

Download

The Henderson China equities team is bottom-up, but wary of macro drivers.

There are good strategic reasons to invest in China for the long term, thinks Charlie Awdry, manager of the Henderson Horizon China Fund. Active management and stock picking are key, however, as a result of the macroeconomic changes wrought by slower growth, the ongoing pressure of high debt on corporates and government, and the evolving reform agenda.

‘Investors hiding behind a negative macroeconomic view are ignoring strong investment opportunities at a company level, whether listed in Shanghai, Shenzhen, Hong Kong or US-listed ADRs (American Depositary Receipts). We share investors’ macroeconomic concerns and incorporate them into how we think the investment opportunity set,’ says Awdry.

He also disagrees with investors who think China is just a trading market. That may be true in parts, but not for every stock. Investors should study the long-term share price charts of stocks like Tencent, Zhengzhou, Yutong Bus and New Oriental Education. A focus on strong businesses driven by consumer demand has helped returns on his Henderson Horizon China strategy in recent rocky markets. Stocks with high quality management, strong cash flows and industry leading margins have been in demand as markets digested yet more reforms.

‘From late 2012 to 2015, most reform measures under President Xi were pro-market. We asked investors to welcome these changes,’ says Awdry. The government had pushed interest rate liberalisation and was slowly opening up markets in bonds and equties, via the Hong Kong-Shanghai Stock Connect launch in 2014, and internationalising the currency. The ensuing devaluation prompted the government to step in, effectively rolling back reform by propping up the onshore and offshore currency market, bonds and equities.
 
Further restrictions on capital flight and limits on overseas credit withdrawals also signal that barriers are being built up again, not dismantled. ‘Since the yuan devaluation, things have gone slightly off track. There has been much more government intervention in the economy. The government continues to hold a lot of influence,’ says Awdry.

Now, micromanagement is back on the agenda. State-owned enterprises (SOEs) look set to dominate important sectors as much as or more than in the past. For equity investors, state-owned looks cheap but Awdry warns SOEs could be value traps for a long time. In such an environment, it is not surprising that Awdry and deputy manager May Ling Wee are looking for privately controlled businesses.

Henderson Horizon China Fund has been selling off SOEs, especially those that are poor capital allocators, in favour of the private sector. The strategy therefore has a large underweight to financials and, for now, zero exposure to banks. Although insurance remains a juicy proposition given the country’s low penetration rate, the team would rather own privately held AIA Group, than state-controlled China Life.

The business outlook is tougher now than it was when the economy was racing ahead. Strong growth was good for equities, but created problems for the economy too. Now the government and markets are trying to juggle growth, reform and deleveraging all at the same time.
 
‘It is like driving a car with three accelerator peddles; you cannot press them all at the same time,’ says Awdry. His preference is for companies that can thrive in a low-growth, high debt environment. Consumer spending remains a bright spot, with annual growth in disposable income near 10%. ‘We are being pragmatic. We are bottom-up stock pickers but there is lots of macro thinking involved. We are nowhere near our historical high in the number of long positions. A lot of stocks are not getting through our filters,’ says Awdry.
 
Even so, he does point to ongoing opportunities among China’s largest privately held stocks. His weightings to Chinese ADRs listed in the US has doubled since December 2015, with a list that includes well-known names such as Alibaba in e-commerce, search engine Baidu and hotelier China Lodging Group.

The strategy can also take short exposures. Instead of just having no position in a share they do not like, the team can introduce a short position to profit from share price falls. The Henderson Horizon China Fund typically runs with a net exposure of around 100% but can increase short exposure if circumstances dictate. Maximum exposures are set at 150% long and 50% short.

When a company looks overpriced, the team can benefit from shorting on the view that the stock price will fall, rather than just assuming a zero weighting as a long-only manager would. High valuations, overly positive sentiment and potentially exaggerated profitability expectations are always warning signs that a company may disappoint. Likewise, a deteriorating outlook or shrinking competitive advantage may not have been priced in.

Awdry and Wee will also undertake pair trades within an industry, based on fundamental competitive positioning or balance sheet strength. That flexibility has helped the strategy outperform the MSCI China by a significant margin since January 2008. While the index is down 4.7% over that period, Henderson Horizon China Fund is up nearly 40%, as at the end of July 2016. A focus on well-run companies and the added ability to take short positions can also dampen downside risk and provide a defensive element to investor capital. Charlie Awdry’s own personal track record stretches back further to a full ten years. 

 
This article was first published on Citywire on 22 September 2016.
 
Note: References to any specific company or stock is for information purposes only and should not be construed as a recommendation to buy or sell the same.

Die vorstehenden Einschätzungen sind die des Autors zum Zeitpunkt der Veröffentlichung und können von denen anderer Personen/Teams bei Janus Henderson Investors abweichen. Die Bezugnahme auf einzelne Wertpapiere, Fonds, Sektoren oder Indizes in diesem Artikel stellt weder ein Angebot oder eine Aufforderung zu deren Erwerb oder Verkauf dar, noch ist sie Teil eines solchen Angebots oder einer solchen Aufforderung.

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator für die künftige Wertentwicklung. Alle Performance-Angaben beinhalten Erträge und Kapitalgewinne bzw. -verluste, aber keine wiederkehrenden Gebühren oder sonstigen Ausgaben des Fonds.

Der Wert einer Anlage und die Einkünfte aus ihr können steigen oder fallen. Es kann daher sein, dass Sie nicht die gesamte investierte Summe zurückerhalten.

Die Informationen in diesem Artikel stellen keine Anlageberatung dar.

Zu Werbezwecken.


Wichtige Informationen

Bitte lesen Sie die folgenden wichtigen Informationen zu den in diesem Artikel genannten Fonds.

Janus Henderson Horizon China Fund

Dieses Dokument ist ausschließlich für professionelle Anleger und nicht für die breite Öffentlichkeit gedacht.

Der Janus Henderson Horizon Fund (der „Fonds”) ist eine in Luxemburg am 30. Mai 1985 errichtete SICAV, die von Henderson Management S.A. verwaltet wird. Ein Antrag auf Zeichnung von Anteilen erfolgt ausschließlich basierend auf den Informationen im Verkaufsprospekt des Fonds (einschließlich aller maßgeblichen begleitenden Dokumente), der Angaben zu den Anlagebeschränkungen enthält. Dieses Dokument ist lediglich als Zusammenfassung gedacht. Potenzielle Anleger müssen vor einer Anlage den Verkaufsprospekt des Fonds sowie die wesentlichen Anlegerinformationen lesen. Der Verkaufsprospekt des Fonds sowie die wesentlichen Anlegerinformationen sind bei Henderson Global Investors Limited in dessen Funktion als Investment-Manager und Vertriebsgesellschaft erhältlich.

Herausgegeben von Janus Henderson Investors. Janus Henderson Investors ist der Name, unter dem Anlageprodukte und -dienstleistungen von Janus Capital International Limited (Registrierungsnummer 3594615), Henderson Global Investors Limited (Registrierungsnummer 906355), Henderson Investment Funds Limited (Registrierungsnummer 2678531), AlphaGen Capital Limited (Registrierungsnummer 962757), Henderson Equity Partners Limited (Registrierungsnummer 2606646) (jeweils in England und Wales mit Sitz in 201 Bishopsgate, London EC2M 3AE eingetragen und durch die Financial Conduct Authority reguliert) und Henderson Management S.A. (Registrierungsnummer B22848 mit Sitz in 2 Rue de Bitbourg, L-1273, Luxemburg, und durch die Commission de Surveillance du Secteur Financier reguliert) zur Verfügung gestellt werden.

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Hinweis auf die künftige Wertentwicklung. In den Angaben zur Wertentwicklung werden Provisionen und Kosten, die bei der Zeichnung und Rückgabe von Anteilen anfallen, nicht berücksichtigt. Der Wert einer Anlage und die Erträge daraus können sowohl fallen als auch steigen, und Anleger erhalten unter Umständen den ursprünglich investierten Betrag nicht vollständig zurück. Annahmen zur Höhe der Steuersätze sowie Steuerbefreiungen hängen von der persönlichen Steuersituation des Anlegers ab und können sich im Zuge einer Änderung dieser Situation bzw. der Gesetze ändern. Bei einer Anlage über einen Drittanbieter empfehlen wir, sich bei diesem direkt über Einzelheiten wie Gebühren, Performance und Geschäftsbedingungen zu erkundigen, da diese je nach Drittanbieter erheblich voneinander abweichen können.

Die Angaben in diesem Dokument sind nicht als Beratung gedacht und sollten nicht als solche verstanden werden. Das vorliegende Dokument ist weder eine Empfehlung noch Teil einer Vereinbarung zum Kauf oder Verkauf eines Anlageprodukts.

Der Fonds ist zum Zweck der Verkaufsförderung im Vereinigten Königreich als Organismus zur gemeinsamen Anlage anerkannt. Potenzielle Anleger aus dem Vereinigten Königreich werden darauf hingewiesen, dass alle – oder die meisten – der durch das Aufsichtssystem des Vereinigten Königreichs gewährten Schutzmaßnahmen auf eine Anlage in den Fonds keine Anwendung finden und dass keine Entschädigung im Rahmen des United Kingdom Financial Services Compensation Scheme gewährt wird.

Der Prospekt des Fonds und die wesentlichen Anlegerinformationen sind in englischer, französischer, deutscher und italienischer Sprache verfügbar. Die Satzung, die Jahres- und Halbjahresberichte stehen in englischer Sprache zur Verfügung. Die wesentlichen Anlegerinformationen sind auch in Spanisch erhältlich. Alle genannten Dokumente können kostenlos bei den lokalen Niederlassungen von Janus Henderson Investors an folgenden Adressen angefordert werden: für Anleger aus dem Vereinigten Königreich, aus Schweden und Skandinavien in 201 Bishopsgate, London, EC2M 3AE, für Anleger aus Italien in Via Dante 14, 20121, Mailand, Italien, und für Anleger aus den Niederlanden in Roemer Visscherstraat 43-45, 1054 EW Amsterdam, Niederlande; bei der Raiffeisen Bank International AG, Am Stadtpark 9, A-1030 Wien, als österreichischer Zahlstelle; bei der BNP Paribas Securities Services, 3, rue d’Antin, F-75002 Paris, als französischer Zahlstelle; bei Marcard, Stein & Co, Ballindamm 36, 20095 Hamburg, als der Informationsstelle des Fonds in Deutschland; bei CACEIS Belgium S.A., Avenue du Port 86 C b320, B-1000 Brüssel, als Finanzdienstleister in Belgien; bei dem spanischen Repräsentanten Allfunds Bank S.A. Estafeta, 6 Complejo Plaza de la Fuente, La Moraleja, Alcobendas 28109 Madrid, dem Repräsentanten in Singapur Janus Henderson Investors (Singapore) Limited, 138 Market Street, #34-03 / 04 CapitaGreen Singapore 048946, beziehungsweise dem Schweizer Repräsentanten BNP Paribas Securities Services, Paris, succursale de Zurich, Selnaustrasse 16, 8002 Zürich, der auch als Zahlstelle in der Schweiz fungiert. RBC Investor Services Trust Hong Kong Limited, eine Tochtergesellschaft des Joint Ventures der Holdinggesellschaft im Vereinigten Königreich, der RBC Investor Services Limited, 51/F Central Plaza, 18 Harbour Road, Wanchai, Hongkong, Tel: +852 2978 5656, ist der Repräsentant des Fonds in Hongkong.

besondere Risiken

  • Aktien können schnell an Wert verlieren und beinhalten in der Regel höhere Risiken als Anleihen oder Geldmarktinstrumente. Daher kann der Wert Ihrer Investition steigen oder fallen.
  • Der Fonds sollte ausschließlich als eine von mehreren Komponenten eines diversifizierten Anlageportfolios genutzt werden. Anleger sollten den Anteil ihres in diesen Fonds investierten Portfolios sorgfältig prüfen.
  • Der Fonds könnte Geld verlieren, wenn eine Gegenpartei, mit der er Handel treibt, ihren Zahlungsverpflichtungen gegenüber dem Fonds nicht nachkommen kann oder will.
  • Schwellenmärkte sind weniger etabliert und anfälliger für politische Ereignisse als entwickelte Märkte. Dies kann eine höhere Volatilität und ein größeres Verlustrisiko für den Fonds bedeuten als die Anlage in besser entwickelte Märkte.
  • Änderungen der Wechselkurse können den Wert Ihrer Investition sowie alle Erträge daraus steigen oder fallen lassen.
  • Wenn der Fonds oder eine bestimmte Anteilsklasse des Fonds eine Reduzierung der Risiken (z. B. Wechselkursschwankungen) anstrebt, können die hierzu dienenden Maßnahmen unwirksam, nicht verfügbar oder nachteilig sein.
  • Die Bewertung eines Wertpapiers oder seine Veräußerung gewünschten Zeitpunkt und Preis kann sich als schwierig erweisen, wodurch das Risiko von Anlageverlusten steigt.

Risikobewertung

Teilen

Wichtige Botschaft