Hochzinsanleihen aus Sicht der USA

21.06.2017

Download

In diesem Interview erörtert Seth Meyer, Co-Manager des Henderson Horizon Global High Yield Bond Fund, einige Faktoren, die den US-Hochzinsmarkt beeinflussen, und kommentiert Aspekte der Positionierung des Fonds. Seth Meyer verwaltet den Fonds von Denver aus gemeinsam mit Tom Ross (der in London sitzt) und schöpft aus den Ressourcen der Kreditteams dies- und jenseits des Atlantiks.

 

Frage: In welcher späten Phase des Zyklus befinden sich die USA? Bevorzugen Sie deshalb Emissionen mit besserem Rating (höhere Portfolioqualität)?

Seth Meyer (SM): Seit dem Zweiten Weltkrieg betrug die Phase wirtschaftlicher Expansion in den USA durchschnittlich etwa 60 Monate. Der aktuelle Aufschwung dauert bereits 96 Monate. Daher sind wir überzeugt, dass das Ende des Konjunkturzyklus unmittelbar bevorsteht.


Dauer des Wirtschaftswachstums nach dem Zweiten Weltkrieg in den USA (in Monaten)

US expansion
Quelle: National Bureau of Economic Research, Juni 2017.

Bei unserem fundamentalen, Bottom-up-Kreditresearch stehen ein qualitativer und ein quantitativer Aspekt im Mittelpunkt. So halten wir Ausschau nach Managementteams, die sich auf den Schuldenabbau konzentrieren (qualitativ), und Unternehmen, die dank ihrer Geschäftsmodelle solide freie Cashflows generieren (quantitativ). Wenn die Bewertungen enger werden und wir uns dem Ende des Kreditzyklus nähern, legen wir Wert auf stabile freie Cashflows.

Wir verbessern zwar die Qualität unseres Portfolios. Dabei kommt es jedoch weniger auf das Rating (also lieber BB statt CC) als auf erstklassige Geschäftsmodelle an. Unser Schwerpunkt liegt auf Titeln aus den Bereichen Gesundheit, Kabelkommunikation sowie Lebensmittel und Getränke, und weniger auf Einzelhandel und Hotels.

F: Schwindet langsam das Vertrauen in einen ausgedehnten Konjunktur- und Kreditzyklus unter Trump?

SM: Wir halten eine Unternehmens- und Einkommensteuerreform für die wirtschaftlich sinnvollste Maßnahme, die Trump durchführen könnte. Zwar ist die Hürde inzwischen deutlich höher als im November 2016 und die bisherige Unfähigkeit der US-Administration, Obamacare abzuschaffen und durch ein neues Gesetz zu ersetzen, schürt Zweifel an der Fähigkeit des US-Präsidenten, jegliche Reform auf den Weg zu bringen, sei es im Bereich Gesundheit, Steuern oder Infrastrukturausgaben. Im Kongress genießt Trump aber bei der Steuerreform über die politischen Lager hinweg größere Unterstützung als bei der Gesundheitsreform. Wir sind überzeugt, dass der Zyklus weiter andauern kann, wenn es der US-Regierung gelingt, die Steuern, allen voran die Unternehmenssteuer, zu reformieren. Sollte nicht mindestens eine abgespeckte Steuerreform durchgesetzt werden können, würde die Regierung damit wahrscheinlich das Vertrauen verspielen, dass sie den Zyklus verlängern kann.

Obwohl es genügend andere Themen gibt, und die Regierung bisher keine Erfolge vorweisen kann, ist die Nachfrage nach US-Unternehmensanleihen ungebrochen. Der unersättliche Renditehunger, kombiniert mit dem positiven Bruttoinlandsprodukt (BIP) und Beschäftigungswachstum, relativ soliden Fundamentaldaten von Unternehmen und der Aussicht auf eine Steuerreform sorgen für ein nach wie vor großes Interesse der Anleger an Hochzinsanleihen. Sobald der Rezessionsdruck steigt oder sich das BIP eintrübt, werden die Spreads auslaufen. Die Märkte sind sich jedoch extrem sicher, dass dies auf kurze Sicht nicht zu befürchten ist.

F: Der Hochzinssektor ist zwar weniger anfällig für das Zinsrisiko als der Investment-Grade-Sektor, aber birgt die geldpolitische Straffung durch die US-Notenbank Federal Reserve dennoch Risiken?

SM: Die Straffung der Zinszügel durch die Fed setzt vor allem das kurze Ende der Renditekurve unter Druck. In der Regel beschert dies jedoch Schwankungen im Bereich längerer Laufzeiten (unter anderem im fünfjährigen Spektrum der Kurve, auf dem der Schwerpunkt von Hochzinsanleihen liegt) und in besonders zinssensitiven Sektoren. Im unteren Bereich des Bonitätsspektrums ist die Korrelation der Emittenten zu einer Zinserhöhung geringer. BB-Anleihen, die knapp 50% des im Bloomberg Barclays U.S. Corporate High Yield Bond Index abgebildeten Hochzinsmarktes ausmachen, korrelieren besonders stark mit Zinsbewegungen. Daher rechnen wir angesichts der Straffung durch die Fed mit einer gewissen Zinssensitivität, die aber gleichwohl geringer ist als im Investment-Grade-Sektor.

F: Sind Finanzwerte für Sie angesichts der Straffung attraktiver geworden?

SM: Der letzte Dreh an der Zinsschraube hat unser Interesse an Finanzwerten nicht belebt. Finanzwerte zahlen sich erst bei einer steileren Renditekurve aus. Momentan bewirken die gedämpften Wachstums- und Inflationsaussichten eine flachere Kurve, so dass das Umfeld für Finanzwerte nicht günstig ist. Sollte die Regierung Trump jedoch wachstumsfördernde Reformen umsetzen können, dürfte es zu einem Ausverkauf am langen Ende der Kurve kommen. Und dann würden wir bei Finanzwerten aggressiv auf Kaufen setzen. In diesem Fall würde die Fed hinter der Kurve zurückfallen. Sie würde einige Zeit brauchen, um aufzuholen. Finanzwerte würden dann eine Zeit lang von einer steileren Kurve profitieren.

F: Gibt es auf Sektorebene Emittenten, die Sie meiden/bevorzugen? Wenn ja, warum?

SM: Wir halten Ausschau nach Unternehmen, die solide freie Cashflows generieren und favorisieren nach wie vor den Gesundheitssektor, allen voran Kliniken. Der gesellschaftliche Bedarf an Krankenhausleistungen macht diese Unternehmen mit ihrer soliden Vermögensbasis zu attraktiven, risikobereinigten Anlagechancen. Einige veräußern Geschäftsbereiche, andere diversifizieren ihre Geschäftsmodelle über die reine Akutversorgung hinaus und dringen in margenstärkere Bereiche vor, beispielsweise durch ambulante Chirurgiezentren. Daneben haben die meisten US-Klinikbetreiber beschlossen, angesichts der Auswirkungen der Unsicherheit über die Gesundheitsreformen ihr Kapital zu schonen und Schulden abzubauen.

Ohne konkrete Sektoren zu meiden, beurteilen wir den Einzelhandel, einschließlich Fast Fashion und den meisten Kaufhäusern, skeptisch. Gleichwohl engagieren wir uns gezielt im Einzelhandelssektor bei Geschäftsmodellen, die unseres Erachtens überleben können, obwohl die Verbraucher zunehmend im Internet einkaufen. Hierzu zählen Tailored Brands/Men’s Wearhouse, (Textileinzelhandel) und der Kleintierspezialist PetSmart. Beide Emittenten dürften ebenfalls von der Einrichtung einer Online-Präsenz profitieren. 

Die vorstehenden Einschätzungen sind die des Autors zum Zeitpunkt der Veröffentlichung und können von denen anderer Personen/Teams bei Janus Henderson Investors abweichen. Die Bezugnahme auf einzelne Wertpapiere, Fonds, Sektoren oder Indizes in diesem Artikel stellt weder ein Angebot oder eine Aufforderung zu deren Erwerb oder Verkauf dar, noch ist sie Teil eines solchen Angebots oder einer solchen Aufforderung.

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator für die künftige Wertentwicklung. Alle Performance-Angaben beinhalten Erträge und Kapitalgewinne bzw. -verluste, aber keine wiederkehrenden Gebühren oder sonstigen Ausgaben des Fonds.

Der Wert einer Anlage und die Einkünfte aus ihr können steigen oder fallen. Es kann daher sein, dass Sie nicht die gesamte investierte Summe zurückerhalten.

Die Informationen in diesem Artikel stellen keine Anlageberatung dar.

Zu Werbezwecken.


Wichtige Informationen

Bitte lesen Sie die folgenden wichtigen Informationen zu den in diesem Artikel genannten Fonds.

Janus Henderson Horizon Global High Yield Bond Fund

Dieses Dokument ist ausschließlich für professionelle Anleger und nicht für die breite Öffentlichkeit gedacht.

Der Janus Henderson Horizon Fund (der „Fonds”) ist eine in Luxemburg am 30. Mai 1985 errichtete SICAV, die von Henderson Management S.A. verwaltet wird. Ein Antrag auf Zeichnung von Anteilen erfolgt ausschließlich basierend auf den Informationen im Verkaufsprospekt des Fonds (einschließlich aller maßgeblichen begleitenden Dokumente), der Angaben zu den Anlagebeschränkungen enthält. Dieses Dokument ist lediglich als Zusammenfassung gedacht. Potenzielle Anleger müssen vor einer Anlage den Verkaufsprospekt des Fonds sowie die wesentlichen Anlegerinformationen lesen. Der Verkaufsprospekt des Fonds sowie die wesentlichen Anlegerinformationen sind bei Henderson Global Investors Limited in dessen Funktion als Investment-Manager und Vertriebsgesellschaft erhältlich.

Herausgegeben von Janus Henderson Investors. Janus Henderson Investors ist der Name, unter dem Anlageprodukte und -dienstleistungen von Janus Capital International Limited (Registrierungsnummer 3594615), Henderson Global Investors Limited (Registrierungsnummer 906355), Henderson Investment Funds Limited (Registrierungsnummer 2678531), AlphaGen Capital Limited (Registrierungsnummer 962757), Henderson Equity Partners Limited (Registrierungsnummer 2606646) (jeweils in England und Wales mit Sitz in 201 Bishopsgate, London EC2M 3AE eingetragen und durch die Financial Conduct Authority reguliert) und Henderson Management S.A. (Registrierungsnummer B22848 mit Sitz in 2 Rue de Bitbourg, L-1273, Luxemburg, und durch die Commission de Surveillance du Secteur Financier reguliert) zur Verfügung gestellt werden.

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Hinweis auf die künftige Wertentwicklung. In den Angaben zur Wertentwicklung werden Provisionen und Kosten, die bei der Zeichnung und Rückgabe von Anteilen anfallen, nicht berücksichtigt. Der Wert einer Anlage und die Erträge daraus können sowohl fallen als auch steigen, und Anleger erhalten unter Umständen den ursprünglich investierten Betrag nicht vollständig zurück. Annahmen zur Höhe der Steuersätze sowie Steuerbefreiungen hängen von der persönlichen Steuersituation des Anlegers ab und können sich im Zuge einer Änderung dieser Situation bzw. der Gesetze ändern. Bei einer Anlage über einen Drittanbieter empfehlen wir, sich bei diesem direkt über Einzelheiten wie Gebühren, Performance und Geschäftsbedingungen zu erkundigen, da diese je nach Drittanbieter erheblich voneinander abweichen können.

Die Angaben in diesem Dokument sind nicht als Beratung gedacht und sollten nicht als solche verstanden werden. Das vorliegende Dokument ist weder eine Empfehlung noch Teil einer Vereinbarung zum Kauf oder Verkauf eines Anlageprodukts.

Der Fonds ist zum Zweck der Verkaufsförderung im Vereinigten Königreich als Organismus zur gemeinsamen Anlage anerkannt. Potenzielle Anleger aus dem Vereinigten Königreich werden darauf hingewiesen, dass alle – oder die meisten – der durch das Aufsichtssystem des Vereinigten Königreichs gewährten Schutzmaßnahmen auf eine Anlage in den Fonds keine Anwendung finden und dass keine Entschädigung im Rahmen des United Kingdom Financial Services Compensation Scheme gewährt wird.

Der Prospekt des Fonds und die wesentlichen Anlegerinformationen sind in englischer, französischer, deutscher und italienischer Sprache verfügbar. Die Satzung, die Jahres- und Halbjahresberichte stehen in englischer Sprache zur Verfügung. Die wesentlichen Anlegerinformationen sind auch in Spanisch erhältlich. Alle genannten Dokumente können kostenlos bei den lokalen Niederlassungen von Janus Henderson Investors an folgenden Adressen angefordert werden: für Anleger aus dem Vereinigten Königreich, aus Schweden und Skandinavien in 201 Bishopsgate, London, EC2M 3AE, für Anleger aus Italien in Via Dante 14, 20121, Mailand, Italien, und für Anleger aus den Niederlanden in Roemer Visscherstraat 43-45, 1054 EW Amsterdam, Niederlande; bei der Raiffeisen Bank International AG, Am Stadtpark 9, A-1030 Wien, als österreichischer Zahlstelle; bei der BNP Paribas Securities Services, 3, rue d’Antin, F-75002 Paris, als französischer Zahlstelle; bei Marcard, Stein & Co, Ballindamm 36, 20095 Hamburg, als der Informationsstelle des Fonds in Deutschland; bei CACEIS Belgium S.A., Avenue du Port 86 C b320, B-1000 Brüssel, als Finanzdienstleister in Belgien; bei dem spanischen Repräsentanten Allfunds Bank S.A. Estafeta, 6 Complejo Plaza de la Fuente, La Moraleja, Alcobendas 28109 Madrid, dem Repräsentanten in Singapur Janus Henderson Investors (Singapore) Limited, 138 Market Street, #34-03 / 04 CapitaGreen Singapore 048946, beziehungsweise dem Schweizer Repräsentanten BNP Paribas Securities Services, Paris, succursale de Zurich, Selnaustrasse 16, 8002 Zürich, der auch als Zahlstelle in der Schweiz fungiert. RBC Investor Services Trust Hong Kong Limited, eine Tochtergesellschaft des Joint Ventures der Holdinggesellschaft im Vereinigten Königreich, der RBC Investor Services Limited, 51/F Central Plaza, 18 Harbour Road, Wanchai, Hongkong, Tel: +852 2978 5656, ist der Repräsentant des Fonds in Hongkong.

besondere Risiken

  • Der Fonds sollte ausschließlich als eine von mehreren Komponenten eines diversifizierten Anlageportfolios genutzt werden. Anleger sollten den Anteil ihres in diesen Fonds investierten Portfolios sorgfältig prüfen.
  • Der Fonds könnte Geld verlieren, wenn eine Gegenpartei, mit der er Handel treibt, ihren Zahlungsverpflichtungen gegenüber dem Fonds nicht nachkommen kann oder will.
  • Wenn sich die finanzielle Gesundheit des Emittenten einer Anleihe oder eines Geldmarktinstruments verschlechtert oder der Markt glaubt, dass sie sich verschlechtern könnte, kann der Wert der Anleihe oder des Geldmarktinstruments sinken. Dieses Risiko ist umso höher, je niedriger die Bonität der Anleihe ist.
  • Wenn der Fonds oder eine bestimmte Anteilsklasse des Fonds eine Reduzierung der Risiken (z. B. Wechselkursschwankungen) anstrebt, können die hierzu dienenden Maßnahmen unwirksam, nicht verfügbar oder nachteilig sein.
  • Wenn die Zinssätze steigen (oder sinken), hat dies unterschiedliche Auswirkungen auf die Kurse verschiedener Wertpapiere. Insbesondere fallen die Anleihekurse im Allgemeinen, wenn die Zinsen steigen. Dieses Risiko ist allgemein umso höher, je länger die Laufzeit einer Anleiheinvestition ist.
  • Die Bewertung eines Wertpapiers oder seine Veräußerung gewünschten Zeitpunkt und Preis kann sich als schwierig erweisen, wodurch das Risiko von Anlageverlusten steigt.

Risikobewertung

Teilen

Wichtige Botschaft