Die Neuerfindung einer alten Medizin

10.10.2017

Download

Andy Acker, Co-Manager der Global Life Sciences Strategie, erläutert, warum Innovation im Gesundheitssektor nicht immer High-Tech sein muss.

Neue Entwicklungen in der Gesundheitsbranche bieten reichlich Gesprächsstoff. Im Mittelpunkt stehen dabei meist aufregende medizinische Fortschritte wie die Gentherapie. Gelegentlich aber gelingt ein Durchbruch in eher unspektakulären Bereichen und manchmal sogar mit der Hilfe von Anlegern. So geschehen unlängst in der Behandlung einer schweren Lungeninfektion, bekannt als nichttuberkulöse Mykobakteriose (NTM).

Source: iStock

NTM ist eine durch Wasser übertragene bakterielle Infektion, die chronischen Husten, Müdigkeit, Schmerzen in der Brust und andere Symptome verursachen kann. Die die Krankheit auslösenden Bakterien sind mitunter schwer zu bekämpfen. Gegenwärtig wird Patienten empfohlen, ein Jahr oder länger drei verschiedene Antibiotika zu nehmen. Allerdings wird diese Behandlungsmethode häufig schlecht vertragen und ist zudem nicht sonderlich wirksam. Gelegentlich greifen Ärzte auch auf ein Antibiotikum mit dem Namen Amikacin zurück: Wird es jedoch intravenös verabreicht, kann Amikacin schwere Nebenwirkungen hervorrufen wie Gehörverlust und Funktionsstörungen der Niere.

Ein in der Entwicklung befindliches neues Medikament, das liposomale Amikacin zur Inhalation (ALIS), könnte dem ein Ende bereiten. Auch bei dieser neuen Therapie nehmen Patienten nach wie vor Amikacin. Aber statt wie bisher intravenös*, wird das Antibiotikum mit ALIS über einen Inhalator verabreicht. Das so vernebelte Amikacin gelangt über die Atmung direkt in die Lunge. Damit werden die schädlichen Nebenwirkungen in anderen Teilen des Körpers verringert. Überdies wird das Antibiotikum in ein Molekül, das sogenannte Liposom, verpackt. Die extrem kleinen Teilchen können leicht in das Lungengewebe transportiert werden und die Biofilme der Bakterien durchdringen, die sich dort eingenistet haben.

Clever mitgedacht​

Kurz, ALIS ist eine neuartige Möglichkeit, ein altes Medikament wirksamer zu verabreichen. Und die Ergebnisse sind vielversprechend. In klinischen Studien der Phase III hat die Behandlung mit ALIS nach Angaben von Insmed, das ALIS entwickelt, in Kombination mit der Standardmethode drei Mal so viele Patienten von NTM befreit wie die herkömmliche Methode ohne ALIS.

 

Nicht unerheblich war unser Beitrag. Wir halfen Insmed, das Design der Phase-III-Studie zu verbessern: ein Novum für das Global Life Sciences Team. 2014 befand sich das Unternehmen in der Vorbereitungsphase der Studie mit 100 Patienten, ebenso vielen wie in den erfolgreichen Tests der Phase II. Unsere eigenen statistischen Modelle, mit denen wir versuchen, die Erfolgswahrscheinlichkeit klinischer Versuche vorherzusagen, legten jedoch nahe, dass eine umfangreichere Studie mit mehr Patienten die Erfolgsaussichten deutlich erhöhen würde. Wir diskutierten unsere Ergebnisse mit Insmed, das sich überzeugen ließ und beschloss, die Studie auf über 300 Patienten auszudehnen. Im September veröffentlichte das Unternehmen seine ermutigenden Ergebnisse aus der Phase-III-Studie. Über Nacht schoss der Kurs der Insmed-Aktie um über 100 Prozent nach oben.

 

Die 10 Prozent aufspüren

Allen Fortschritten in der Biotechnologie zum Trotz gelangen 90 Prozent der in klinischen Studien getesteten Medikamente nie zur Marktreife. Unser Ziel ist es, die 10 Prozent aufzuspüren, die es schaffen. Wie ALIS zeigt, muss man das Netz hierzu weit auswerfen und sich vor allem auf Unternehmen konzentrieren, die mit guten Erfolgsaussichten an Therapien für bislang unbehandelbare Krankheiten arbeiten. Weltweit leiden mehr als 200.000 Menschen an NTM, und ihre Zahl wächst rasant. Die Wirksamkeit von ALIS bestärkt uns in der Erwartung, dass Insmed bereits im ersten Halbjahr 2018 bei der US-Arzneimittelbehörde FDA die Zulassung beantragen wird. Zulassungsanträge in Japan und anderen Ländern dürften folgen.

 

Zum guten Schluss könnte ALIS aus einem alten Antibiotikum ein Blockbuster-Medikament machen. Und das nur dank einer neuen Verabreichungsform und einer ausgeklügelten klinischen Studie. Wir nennen das eine Win-Win-Situation für Patienten wie Anleger gleichermaßen.



Glossar:

Intravenös = Verabreichungsmethode, bei der der Wirkstoff direkt in die Vene injiziert wird

Wichtige Informationen:

Die Einschätzungen sind die des Managers zum Zeitpunkt der Veröffentlichung. Die Informationen in diesem Artikel stellen keine Anlageberatung dar. Die Bezugnahme auf einen Sektor und die dazu gehörigen Aktien stellt weder ein Angebot oder eine Aufforderung zu deren Ausgabe, Verkauf, Zeichnung oder Erwerb dar, noch ist sie Teil eines solchen Angebots oder einer solchen Aufforderung. Die Beispiele dienen ausschließlich der besseren Veranschaulichung und geben keinen Hinweis auf die vergangene oder künftige Performance eines Sektors oder der dazu gehörigen Aktien bzw. die Erfolgsaussichten einer speziellen Anlagestrategie.

Die Gesundheitsbranche unterliegt weltweit unterschiedlicher staatlicher Regulierung und Rückerstattungssysteme, und ihre Produkte und Dienstleistungen unterliegen der staatlichen Zulassung, was erheblichen Einfluss auf deren Preise und Verfügbarkeit haben kann. Zudem können ihre Produkte schnell veralten und ihr Patentschutz kann auslaufen.

 

Ausländische Wertpapiere sind mit Risiken behaftet, darunter Währungsschwankungen, politische und wirtschaftliche Unsicherheiten, erhöhte Kursschwankungen, geringe​re Liquidität und unterschiedliche Berichts- und Informationsstandards, was insbesondere auf Schwellenländer zutreffen kann.


Die vorstehenden Einschätzungen sind die des Autors zum Zeitpunkt der Veröffentlichung und können von denen anderer Personen/Teams bei Janus Henderson Investors abweichen. Die Bezugnahme auf einzelne Wertpapiere, Fonds, Sektoren oder Indizes in diesem Artikel stellt weder ein Angebot oder eine Aufforderung zu deren Erwerb oder Verkauf dar, noch ist sie Teil eines solchen Angebots oder einer solchen Aufforderung.

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator für die künftige Wertentwicklung. Alle Performance-Angaben beinhalten Erträge und Kapitalgewinne bzw. -verluste, aber keine wiederkehrenden Gebühren oder sonstigen Ausgaben des Fonds.

Der Wert einer Anlage und die Einkünfte aus ihr können steigen oder fallen. Es kann daher sein, dass Sie nicht die gesamte investierte Summe zurückerhalten.

Die Informationen in diesem Artikel stellen keine Anlageberatung dar.

Zu Werbezwecken.


Wichtige Informationen

Bitte lesen Sie die folgenden wichtigen Informationen zu den in diesem Artikel genannten Fonds.

Janus Henderson Global Life Sciences Fund

Nur für institutionelle / erfahrene / akkreditierte Anleger / qualifizierte Vertriebspartner.

Die in diesem Dokument enthaltenen Angaben dienen ausschließlich zu Informations- oder allgemeinen Zwecken und sind nicht auf die speziellen Anforderungen einzelner Kunden zugeschnitten. Die Informationen in diesem Dokument dienen lediglich der Orientierung und sind weder als Angebot, Aufforderung oder Empfehlung bzw. Anlageberatung zu verstehen noch sollten sie als Grundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden.

Janus Henderson Capital Funds Plc ist ein nach irischem Recht gegründeter OGAW-Fonds mit Haftungstrennung zwischen den Fonds. Anlegern wird dringend empfohlen, Anlagen nur nach sorgfältiger Lektüre des aktuellen Verkaufsprospekts zu tätigen, der bei allen Vertriebs- und Zahlstellen bezogen werden kann und Informationen über Gebühren, Kosten und Risiken enthält. Eine Anlage in den Fonds ist möglicherweise nicht für alle Anleger geeignet, und die Anteile des Fonds stehen nicht in allen Gerichtsbarkeiten zur Verfügung; nicht verfügbar sind sie für US-Personen.Die Wertentwicklung in der Vergangenheit lässt keine Rückschlüsse auf künftige Ergebnisse zu.​​ Anlagerenditen sind Schwankungen unterworfen, und der Kapitalwert einer Anlage kann aufgrund von Markt- und Wechselkursbewegungen schwanken.Anteile können beim Verkauf mehr oder weniger wert sein als ihr ursprünglicher Anschaffungspreis.

Janus Henderson Group plc und ihre Tochtergesellschaften haften nicht bei unerlaubter Weitergabe dieses Materials als Ganzes oder in Teilen an Dritte oder für aus diesem Material zusammengestellte Informationen. Zudem garantieren sie nicht, dass die hierin enthaltenen Informationen richtig, vollständig oder aktuell sind und übernehmen keine Gewährleistung für die sich aus ihrer Nutzung ergebenden Ergebnisse. Alle Vermögensanlagen sind mit Risiken behaftet, die jeder Anleger bei seinen Entscheidungen berücksichtigen sollte.

Die Verbreitung dieses Dokuments oder der darin enthaltenen Informationen kann gesetzlichen Beschränkungen unterliegen und darf in keiner Gerichtsbarkeit oder unter keinen Umständen in Ländern verwendet werden, in denen dies ungesetzlich wäre.

​Herausgegeben in Europa von Janus Capital International Limited („JCIL“), zugelassen und beaufsichtigt durch die britische​ ​Financial Conduct Authority.​ Janus Capital International Limited („JCIL“) ist ein in Großbritannien registriertes Unternehmen, das bei seiner Geschäftstätigkeit den Gesetzen des Vereinigten Königreichs unterliegt. Janus Capital Funds plc. ist ein gemäß den Gesetzen von Irland registriertes Unternehmen.

​Der Prospektauszug (Ausgabe für die Schweiz), die Satzung sowie die Auszüge aus dem Jahres- und dem Halbjahresbericht sind in deutscher Sprache kostenlos beim Repräsentanten des Fonds in der Schweiz unter der Adresse: First Independent Fund Services Ltd („FIFS“), Klausstrasse 33, CH-8008 Zürich, Schweiz, erhältlich, Tel.: +41 (44)206 16 40, Fax: +41 (44)206 16 41 60 00, Website:​ ​​http://www.fifs.ch.​​​​ Zahlstelle in der Schweiz ist: Banque Cantonale de Genève, 17, quai de l’Ile, CH-1204 Genf. ​Die aktuellen Fondspreise können auf der Website​ ​​www.fundinfo.com ​​​eingesehen werden.​ Nur für qualifizierte, institutionelle Anleger und Vertriebspartner. Außerhalb der Schweiz richtet sich diese Information ausschließlich an professionelle Anleger. Nicht zur weiteren Verbreitung.

Diese Präsentation ist streng vertraulich. Sie darf nicht vervielfältigt und zu keinem anderen Zweck als der Einschätzung einer potenziellen Anlage in Produkte von Janus Capital International Limited oder der Inanspruchnahme ihrer Dienstleistungen durch den Empfänger dieser Präsentation genutzt werden und darf nur an die als Empfänger dieser Präsentation genannte natürliche bzw. juristische Person weitergegeben werden.

Telefongespräche können zum gegenseitigen Schutz aufgezeichnet werden, um den Kundenservice zu verbessern und um die Einhaltung behördlicher Aufzeichnungspflichten zu gewährleisten.

Janus Capital Management LLC ist als Anlageberater tätig. Janus, Intech und Perkins sind eingetragene Handelsmarken von Janus International Holding LLC. © Janus International Holding LLC. ​Weitere Informationen bzw. die Kontaktdaten der Repräsentanz von Janus in Ihrem Land finden Sie auf unserer Website unter ​​​www.janushenderson.com​​​​

besondere Risiken

  • Der Fonds sollte ausschließlich als eine von mehreren Komponenten eines diversifizierten Anlageportfolios genutzt werden. Anleger sollten sorgfältig prüfen, welchen Anteil ihres Portfolios sie in diesen Fonds investieren.
  • ​Ein Fonds, dessen Schwerpunkt auf Anlagen in einem bestimmten Land oder einer bestimmten geografischen Region liegt, ist mit einem höheren Risiko behaftet als ein Fonds, der seine Anlagen breiter streut.
  • ​Aktien können schnell an Wert verlieren und sind für gewöhnlich mit höheren Risiken behaftet als Anleihen oder Geldmarktinstrumente. Daher kann der Wert der Anlage fallen.
  • Der Fonds ist auf bestimmte Branchen oder Anlagethemen ausgerichtet und kann erheblich von Faktoren wie Änderungen der staatlichen Regulierung, verstärktem Preiswettbewerb, technologischem Fortschritt oder anderen nachteiligen Entwicklungen beeinflusst werden.
  • Aktien kleiner und mittelgroßer Unternehmen können stärker schwanken als Aktien größerer Unternehmen, und mitunter kann es schwierig sein, Aktien zu den gewünschten Zeiten und Preisen zu bewerten oder zu verkaufen, wodurch das Verlustrisiko steigt.

Risikobewertung

Teilen

Wichtige Botschaft