Global dividends make a strong start to 2018

06.06.2018

Download

​Ben Lofthouse, Head of Global Equity Income, discusses highlights and trends from the latest Janus Henderson Global Dividend Index, a long-term study into global dividend trends.

Equity markets in 2018 have been characterised by the return of volatility. But while investors question the impact of rising interest rates and fate of this market cycle, dividends tell quite a different story – one of stable earnings, synchronised global growth and improving corporate confidence.

Record Q1 dividend growth

After a stellar showing in 2017, worldwide dividends continued to gain ground in early 2018. On a headline basis, which compares dividend growth in US dollar terms, payouts increased 10.2% (year-on-year) to nearly $245 billion for the first quarter, a record improvement since we launched the Janus Henderson Global Dividend Index in 2009.

Q1 global dividend payments (US$)



Source: Janus Henderson Global Dividend Index, edition 18, May 2018. Past performance is not a guide to future performance

When earnings rise dividends typically follow

The results are not entirely surprising: When earnings rise, as they have across a broad number of sectors in most regions in the world, dividends follow. The index is based in US dollars, which meant that a weakening greenback further bolstered results. It is worth noting, however, that underlying growth – an adjusted rate that takes into account currency movements, special dividends, changes in the timing of payments and index changes – did not disappoint. On the contrary, it lined up perfectly with our forecast on the Global Equity Income Team of a 5.9% year-on-year improvement in Q1 2018.

Asia Pacific ex-Japan declines

All told, nearly every region in the world hit a high-water mark for dividends for the first quarter. The only exception was Asia Pacific ex Japan, which  saw a decline in dividends because of stock-specific issues in Australia and lower special dividends in Hong Kong, not because of deteriorating fundamentals overall.

However, dividend payouts by Japanese companies increased on a headline basis, boosted by special dividends and a stronger yen. It is worth noting that most Japanese companies pay dividends during Q2 and Q4.

US and Canada payouts rise

North American dividends, up 6.1% during the quarter, made a significant contribution to overall results. The $123 billion paid out over the quarter represents the region’s highest tally for the history of the index. While Canada represents just $10 billion of this figure, the country carried more than its weight last quarter, with payouts surging more than 16.6%, about twice that of the US.

In terms of individual companies, Exxon, Microsoft and Apple contributed one dollar for every nine in the US total. Shareholders enjoyed rising dividend payouts across the board with eight out of ten US companies we track having posted year-on-year improvements. While the full impact of tax reform has yet to funnel down to dividends, recent payout increases may reflect an early vote of confidence from US companies poised to benefit from tax cuts or distribute repatriated cash.

Further European dividend growth expected

A declining US dollar was a big factor in Europe’s 13.7% increase for the first quarter. After factoring for currency differences, that figure is a more modest 3.9%. Our outlook for Europe, however, in the second quarter and beyond is for continued growth. The economy is, by most measures, a few steps behind the US, suggesting that there may be more room for companies to increase dividends. The next quarter should be a better representation, as nearly two thirds of European dividend payments are made during that period.

A sharp 21.1% headline increase in UK dividends (in US dollar terms) to $18.7bn was significantly distorted by British American Tobacco, which paid its first ever quarterly dividend in February, switching from semi-annual payments following its acquisition of American Reynolds last year. A strong pound, the addition of UK companies to the index and a special dividend from Sky further boosted the headline figure.

Sectors

At a sector level, oil and gas, technology and financials experienced the strongest dividend growth in Q1 2018, while telecoms lagged.

Outlook

Looking ahead, earnings surprises may come fewer and farther between as companies begin to face tough comparisons on last year’s performance. Nevertheless, we think dividends will continue to move higher in regions around the world. We are now expecting dividends to rise by around 8.5% in headline terms for the full year, to a total of almost $1.36 trillion*.

Global dividends (US$)



Source: Janus Henderson Global Dividend Index, edition 18, May 2018. Past performance is not a guide to future performance.

*2018 forecast is an estimate only, may vary and is not guaranteed.


Die vorstehenden Einschätzungen sind die des Autors zum Zeitpunkt der Veröffentlichung und können von denen anderer Personen/Teams bei Janus Henderson Investors abweichen. Die Bezugnahme auf einzelne Wertpapiere, Fonds, Sektoren oder Indizes in diesem Artikel stellt weder ein Angebot oder eine Aufforderung zu deren Erwerb oder Verkauf dar, noch ist sie Teil eines solchen Angebots oder einer solchen Aufforderung.

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator für die künftige Wertentwicklung. Alle Performance-Angaben beinhalten Erträge und Kapitalgewinne bzw. -verluste, aber keine wiederkehrenden Gebühren oder sonstigen Ausgaben des Fonds.

Der Wert einer Anlage und die Einkünfte aus ihr können steigen oder fallen. Es kann daher sein, dass Sie nicht die gesamte investierte Summe zurückerhalten.

Die Informationen in diesem Artikel stellen keine Anlageberatung dar.

Zu Werbezwecken.


Wichtige Informationen

Bitte lesen Sie die folgenden wichtigen Informationen zu den in diesem Artikel genannten Fonds.

Janus Henderson Horizon Global Equity Income Fund

Dieses Dokument ist ausschließlich für professionelle Anleger und nicht für die breite Öffentlichkeit gedacht.

Der Janus Henderson Horizon Fund (der „Fonds”) ist eine in Luxemburg am 30. Mai 1985 errichtete SICAV, die von Henderson Management S.A. verwaltet wird. Ein Antrag auf Zeichnung von Anteilen erfolgt ausschließlich basierend auf den Informationen im Verkaufsprospekt des Fonds (einschließlich aller maßgeblichen begleitenden Dokumente), der Angaben zu den Anlagebeschränkungen enthält. Dieses Dokument ist lediglich als Zusammenfassung gedacht. Potenzielle Anleger müssen vor einer Anlage den Verkaufsprospekt des Fonds sowie die wesentlichen Anlegerinformationen lesen. Der Verkaufsprospekt des Fonds sowie die wesentlichen Anlegerinformationen sind bei Henderson Global Investors Limited in dessen Funktion als Investment-Manager und Vertriebsgesellschaft erhältlich.

Herausgegeben von Janus Henderson Investors. Janus Henderson Investors ist der Name, unter dem Anlageprodukte und -dienstleistungen von Janus Capital International Limited (Registrierungsnummer 3594615), Henderson Global Investors Limited (Registrierungsnummer 906355), Henderson Investment Funds Limited (Registrierungsnummer 2678531), AlphaGen Capital Limited (Registrierungsnummer 962757), Henderson Equity Partners Limited (Registrierungsnummer 2606646) (jeweils in England und Wales mit Sitz in 201 Bishopsgate, London EC2M 3AE eingetragen und durch die Financial Conduct Authority reguliert) und Henderson Management S.A. (Registrierungsnummer B22848 mit Sitz in 2 Rue de Bitbourg, L-1273, Luxemburg, und durch die Commission de Surveillance du Secteur Financier reguliert) zur Verfügung gestellt werden.

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Hinweis auf die künftige Wertentwicklung. In den Angaben zur Wertentwicklung werden Provisionen und Kosten, die bei der Zeichnung und Rückgabe von Anteilen anfallen, nicht berücksichtigt. Der Wert einer Anlage und die Erträge daraus können sowohl fallen als auch steigen, und Anleger erhalten unter Umständen den ursprünglich investierten Betrag nicht vollständig zurück. Annahmen zur Höhe der Steuersätze sowie Steuerbefreiungen hängen von der persönlichen Steuersituation des Anlegers ab und können sich im Zuge einer Änderung dieser Situation bzw. der Gesetze ändern. Bei einer Anlage über einen Drittanbieter empfehlen wir, sich bei diesem direkt über Einzelheiten wie Gebühren, Performance und Geschäftsbedingungen zu erkundigen, da diese je nach Drittanbieter erheblich voneinander abweichen können.

Die Angaben in diesem Dokument sind nicht als Beratung gedacht und sollten nicht als solche verstanden werden. Das vorliegende Dokument ist weder eine Empfehlung noch Teil einer Vereinbarung zum Kauf oder Verkauf eines Anlageprodukts.

Der Fonds ist zum Zweck der Verkaufsförderung im Vereinigten Königreich als Organismus zur gemeinsamen Anlage anerkannt. Potenzielle Anleger aus dem Vereinigten Königreich werden darauf hingewiesen, dass alle – oder die meisten – der durch das Aufsichtssystem des Vereinigten Königreichs gewährten Schutzmaßnahmen auf eine Anlage in den Fonds keine Anwendung finden und dass keine Entschädigung im Rahmen des United Kingdom Financial Services Compensation Scheme gewährt wird.

Der Prospekt des Fonds und die wesentlichen Anlegerinformationen sind in englischer, französischer, deutscher und italienischer Sprache verfügbar. Die Satzung, die Jahres- und Halbjahresberichte stehen in englischer Sprache zur Verfügung. Die wesentlichen Anlegerinformationen sind auch in Spanisch erhältlich. Alle genannten Dokumente können kostenlos bei den lokalen Niederlassungen von Janus Henderson Investors an folgenden Adressen angefordert werden: für Anleger aus dem Vereinigten Königreich, aus Schweden und Skandinavien in 201 Bishopsgate, London, EC2M 3AE, für Anleger aus Italien in Via Dante 14, 20121, Mailand, Italien, und für Anleger aus den Niederlanden in Roemer Visscherstraat 43-45, 1054 EW Amsterdam, Niederlande; bei der Raiffeisen Bank International AG, Am Stadtpark 9, A-1030 Wien, als österreichischer Zahlstelle; bei der BNP Paribas Securities Services, 3, rue d’Antin, F-75002 Paris, als französischer Zahlstelle; bei Marcard, Stein & Co, Ballindamm 36, 20095 Hamburg, als der Informationsstelle des Fonds in Deutschland; bei CACEIS Belgium S.A., Avenue du Port 86 C b320, B-1000 Brüssel, als Finanzdienstleister in Belgien; bei dem spanischen Repräsentanten Allfunds Bank S.A. Estafeta, 6 Complejo Plaza de la Fuente, La Moraleja, Alcobendas 28109 Madrid, dem Repräsentanten in Singapur Janus Henderson Investors (Singapore) Limited, 138 Market Street, #34-03 / 04 CapitaGreen Singapore 048946, beziehungsweise dem Schweizer Repräsentanten BNP Paribas Securities Services, Paris, succursale de Zurich, Selnaustrasse 16, 8002 Zürich, der auch als Zahlstelle in der Schweiz fungiert. RBC Investor Services Trust Hong Kong Limited, eine Tochtergesellschaft des Joint Ventures der Holdinggesellschaft im Vereinigten Königreich, der RBC Investor Services Limited, 51/F Central Plaza, 18 Harbour Road, Wanchai, Hongkong, Tel: +852 2978 5656, ist der Repräsentant des Fonds in Hongkong.

besondere Risiken

  • Aktien können schnell an Wert verlieren und beinhalten in der Regel höhere Risiken als Anleihen oder Geldmarktinstrumente. Daher kann der Wert Ihrer Investition steigen oder fallen.
  • Der Fonds sollte ausschließlich als eine von mehreren Komponenten eines diversifizierten Anlageportfolios genutzt werden. Anleger sollten den Anteil ihres in diesen Fonds investierten Portfolios sorgfältig prüfen.
  • Der Fonds könnte Geld verlieren, wenn eine Gegenpartei, mit der er Handel treibt, ihren Zahlungsverpflichtungen gegenüber dem Fonds nicht nachkommen kann oder will.
  • Änderungen der Wechselkurse können den Wert Ihrer Investition sowie alle Erträge daraus steigen oder fallen lassen.
  • Wenn der Fonds oder eine bestimmte Anteilsklasse des Fonds eine Reduzierung der Risiken (z. B. Wechselkursschwankungen) anstrebt, können die hierzu dienenden Maßnahmen unwirksam, nicht verfügbar oder nachteilig sein.
  • Die Bewertung eines Wertpapiers oder seine Veräußerung gewünschten Zeitpunkt und Preis kann sich als schwierig erweisen, wodurch das Risiko von Anlageverlusten steigt.

Risikobewertung

Teilen

Wichtige Botschaft