Delivery and healthcare: Amazon continues to invest in long-term opportunities

12.07.2018

Download

Alison Porter, Portfolio Manager on the Global Technology Team, discusses Amazon’s latest foray into the delivery and healthcare sectors and its implications for investors.

Amazon recently announced that it is accelerating a partly defensive move into logistics and offensive disruption of pharmacy and healthcare. These are examples of how Amazon is coming up with new ways to invest for long-term growth.

Delivery

Amazon is developing its long-term position as an ‘AWS for logistics’ with Amazon Delivery Service Partners. The concept of public cloud for information technology needs was introduced by Amazon via Amazon Web Services (AWS). In AWS, Amazon invested heavily in computer power and storage infrastructure, allowing other enterprises and new companies to rent capacity, hence lowering start-up costs and increasing flexibility.

With Amazon Delivery, entrepreneurs are invited to form small delivery companies of 20 to 40 vans – with up to 100 drivers – to help build more shipping capacity. Amazon will provide access to delivery technology and shipping capacity. This service differs from Amazon Flex where ‘delivery partners’ are paid an hourly rate to deliver Amazon parcels, working flexible hours via the app.

Amazon Delivery aims to enable not one individual but a small group of drivers to in effect form a small business startup, providing training, tax and payroll guidance, fuel discounts, vehicle leases and insurance. Amazon has said it will set minimum standards for pay.

It will be interesting to see how these startups evolve and if they are used exclusively for Amazon contract delivery. It is an evolution of Amazon’s existing delivery infrastructure and follows the company’s other ventures into leasing its own cargo planes and drones. This delivery capacity will be used for future growth of Amazon’s deliveries, while the company intends to maintain strong relationships for its existing deliveries with incumbent couriers such as UPS, United States Postal Service (USPS) and FedEx.

Image credit: iStock

Potential implications

  • Amazon is effectively lowering barriers to entry into the delivery business by using scale to lower prices on large expenses such as vehicles and insurance. This may have a long-term impact on companies that are building models around scale of delivery and logistics.
  • While Amazon Delivery may be expensive and raise costs in the near term, it has the potential to lower delivery costs in the long term. In the shorter term it could help ease cost negotiations with existing delivery providers (such as USPS).
  • Amazon should be able to capture and leverage data collected for miles driven and logistics capability/mapping.
  • The announcement is an example of how Amazon is also helping small and medium-sized enterprises (SMEs), challenging perceptions that the company is detrimental to small companies. Amazon has been criticised for degrading the high street. The scheme will also provide qualifying US military veterans with a $10,000 reimbursement to get started.

Healthcare

There has been long-term speculation over the extent of Amazon’s interest in healthcare. This interest piqued on the  announcement of the Berkshire Hathaway and JP Morgan joint venture on managed care in 2017 (See: Amazon’s customer focus and investing for long-term growth should pay off).

Image credit: iStock

A second recent Amazon announcement concerned the $1 billion purchase of PillPack, an online pharmacy that mails consumers prescriptions sorted by dosage. According to a ConsumerReports.org survey, 55% of Americans regularly take prescription medication. The market is worth around $400 billion in the US with around 80% of that market being particularly well suited for ecommerce given the prominence of recurring prescriptions for chronic illnesses. The PillPack acquisition gives Amazon a pharmacy license in every US state except Hawaii and Puerto Rico, as well as relationships with all the major pharmacy benefit managers (third-party administrator of prescription drug programmes for commercial health plans). Additionally, Amazon will gain valuable data on historical medication purchase patterns.

Unlike other areas of ecommerce, direct to home mail order prescriptions have actually fallen over the last decade with many early stage disruptors acquired by incumbent pharmacy benefit managers and retailers. Amazon’s entry is likely to spur a new era of disruption for pharmacy customer service delivery.

Potential implications

  • Amazon could use pharmacy delivery as an additional service offering for Amazon Prime – adding value to existing Prime members and addressing an older demographic that is less well penetrated. The average PillPack user used to be someone in their mid 40s but has crept up to the mid 50s over recent years.
  • The frequency of delivery/regularity for pharmacy requires logistics and distribution expertise and scale, which is another means for Amazon to leverage its developing logistics capability.
  • PillPack could also be incorporated into the Whole Foods (acquired in June 2017) retail structure, which currently does not have a pharmacy offering.

Short-term overreaction in healthcare, but long-term risks increased

The market’s initial reaction has been less positive to the full pharmacy food chain, with distributors, pharmacy benefit managers and prescription managers negatively assuming Amazon will fully move into all of these areas. On the Janus Henderson Global Technology Team we believe this to be a classic hype cycle overestimation in the short term but a significant threat in the long term. The opportunity on the consumer-facing side is large enough for Amazon to focus on direct to consumer for now.

Further moves into distribution or pharmacy benefit management (disintermediation) will be a long regulatory learning curve and may not be something Amazon can do organically,  whereas in food it can start with small steps followed by acquisitions later. Amazon will need ongoing cooperation from the rest of the healthcare supply chain to scale up in the short term.

Conclusion

Amazon’s further investments into delivery and healthcare represent more examples of technology disruption and innovation. As long-term investors, we are confident that these investments are building on Amazon’s long-term barriers to entry and its own technology ‘fly wheel’ that is increasing the company’s momentum and ability to take market share.

The increasing mix of high margin businesses in the Amazon portfolio (AWS and advertising) are facilitating investment in disruption at an accelerating rate. However, we are also mindful that these investments will bear higher costs in the short term, potentially dampening near-term profitability, while extending Amazon’s long-term growth trajectory.

Die vorstehenden Einschätzungen sind die des Autors zum Zeitpunkt der Veröffentlichung und können von denen anderer Personen/Teams bei Janus Henderson Investors abweichen. Die Bezugnahme auf einzelne Wertpapiere, Fonds, Sektoren oder Indizes in diesem Artikel stellt weder ein Angebot oder eine Aufforderung zu deren Erwerb oder Verkauf dar, noch ist sie Teil eines solchen Angebots oder einer solchen Aufforderung.

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator für die künftige Wertentwicklung. Alle Performance-Angaben beinhalten Erträge und Kapitalgewinne bzw. -verluste, aber keine wiederkehrenden Gebühren oder sonstigen Ausgaben des Fonds.

Der Wert einer Anlage und die Einkünfte aus ihr können steigen oder fallen. Es kann daher sein, dass Sie nicht die gesamte investierte Summe zurückerhalten.

Die Informationen in diesem Artikel stellen keine Anlageberatung dar.

Zu Werbezwecken.


Wichtige Informationen

Bitte lesen Sie die folgenden wichtigen Informationen zu den in diesem Artikel genannten Fonds.

Janus Henderson Horizon Global Technology Fund

Dieses Dokument ist ausschließlich für professionelle Anleger und nicht für die breite Öffentlichkeit gedacht.

Der Janus Henderson Horizon Fund (der „Fonds”) ist eine in Luxemburg am 30. Mai 1985 errichtete SICAV, die von Henderson Management S.A. verwaltet wird. Ein Antrag auf Zeichnung von Anteilen erfolgt ausschließlich basierend auf den Informationen im Verkaufsprospekt des Fonds (einschließlich aller maßgeblichen begleitenden Dokumente), der Angaben zu den Anlagebeschränkungen enthält. Dieses Dokument ist lediglich als Zusammenfassung gedacht. Potenzielle Anleger müssen vor einer Anlage den Verkaufsprospekt des Fonds sowie die wesentlichen Anlegerinformationen lesen. Der Verkaufsprospekt des Fonds sowie die wesentlichen Anlegerinformationen sind bei Henderson Global Investors Limited in dessen Funktion als Investment-Manager und Vertriebsgesellschaft erhältlich.

Herausgegeben von Janus Henderson Investors. Janus Henderson Investors ist der Name, unter dem Anlageprodukte und -dienstleistungen von Janus Capital International Limited (Registrierungsnummer 3594615), Henderson Global Investors Limited (Registrierungsnummer 906355), Henderson Investment Funds Limited (Registrierungsnummer 2678531), AlphaGen Capital Limited (Registrierungsnummer 962757), Henderson Equity Partners Limited (Registrierungsnummer 2606646) (jeweils in England und Wales mit Sitz in 201 Bishopsgate, London EC2M 3AE eingetragen und durch die Financial Conduct Authority reguliert) und Henderson Management S.A. (Registrierungsnummer B22848 mit Sitz in 2 Rue de Bitbourg, L-1273, Luxemburg, und durch die Commission de Surveillance du Secteur Financier reguliert) zur Verfügung gestellt werden.

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Hinweis auf die künftige Wertentwicklung. In den Angaben zur Wertentwicklung werden Provisionen und Kosten, die bei der Zeichnung und Rückgabe von Anteilen anfallen, nicht berücksichtigt. Der Wert einer Anlage und die Erträge daraus können sowohl fallen als auch steigen, und Anleger erhalten unter Umständen den ursprünglich investierten Betrag nicht vollständig zurück. Annahmen zur Höhe der Steuersätze sowie Steuerbefreiungen hängen von der persönlichen Steuersituation des Anlegers ab und können sich im Zuge einer Änderung dieser Situation bzw. der Gesetze ändern. Bei einer Anlage über einen Drittanbieter empfehlen wir, sich bei diesem direkt über Einzelheiten wie Gebühren, Performance und Geschäftsbedingungen zu erkundigen, da diese je nach Drittanbieter erheblich voneinander abweichen können.

Die Angaben in diesem Dokument sind nicht als Beratung gedacht und sollten nicht als solche verstanden werden. Das vorliegende Dokument ist weder eine Empfehlung noch Teil einer Vereinbarung zum Kauf oder Verkauf eines Anlageprodukts.

Der Fonds ist zum Zweck der Verkaufsförderung im Vereinigten Königreich als Organismus zur gemeinsamen Anlage anerkannt. Potenzielle Anleger aus dem Vereinigten Königreich werden darauf hingewiesen, dass alle – oder die meisten – der durch das Aufsichtssystem des Vereinigten Königreichs gewährten Schutzmaßnahmen auf eine Anlage in den Fonds keine Anwendung finden und dass keine Entschädigung im Rahmen des United Kingdom Financial Services Compensation Scheme gewährt wird.

Der Prospekt des Fonds und die wesentlichen Anlegerinformationen sind in englischer, französischer, deutscher und italienischer Sprache verfügbar. Die Satzung, die Jahres- und Halbjahresberichte stehen in englischer Sprache zur Verfügung. Die wesentlichen Anlegerinformationen sind auch in Spanisch erhältlich. Alle genannten Dokumente können kostenlos bei den lokalen Niederlassungen von Janus Henderson Investors an folgenden Adressen angefordert werden: für Anleger aus dem Vereinigten Königreich, aus Schweden und Skandinavien in 201 Bishopsgate, London, EC2M 3AE, für Anleger aus Italien in Via Dante 14, 20121, Mailand, Italien, und für Anleger aus den Niederlanden in Roemer Visscherstraat 43-45, 1054 EW Amsterdam, Niederlande; bei der Raiffeisen Bank International AG, Am Stadtpark 9, A-1030 Wien, als österreichischer Zahlstelle; bei der BNP Paribas Securities Services, 3, rue d’Antin, F-75002 Paris, als französischer Zahlstelle; bei Marcard, Stein & Co, Ballindamm 36, 20095 Hamburg, als der Informationsstelle des Fonds in Deutschland; bei CACEIS Belgium S.A., Avenue du Port 86 C b320, B-1000 Brüssel, als Finanzdienstleister in Belgien; bei dem spanischen Repräsentanten Allfunds Bank S.A. Estafeta, 6 Complejo Plaza de la Fuente, La Moraleja, Alcobendas 28109 Madrid, dem Repräsentanten in Singapur Janus Henderson Investors (Singapore) Limited, 138 Market Street, #34-03 / 04 CapitaGreen Singapore 048946, beziehungsweise dem Schweizer Repräsentanten BNP Paribas Securities Services, Paris, succursale de Zurich, Selnaustrasse 16, 8002 Zürich, der auch als Zahlstelle in der Schweiz fungiert. RBC Investor Services Trust Hong Kong Limited, eine Tochtergesellschaft des Joint Ventures der Holdinggesellschaft im Vereinigten Königreich, der RBC Investor Services Limited, 51/F Central Plaza, 18 Harbour Road, Wanchai, Hongkong, Tel: +852 2978 5656, ist der Repräsentant des Fonds in Hongkong.

besondere Risiken

  • Aktien können schnell an Wert verlieren und beinhalten in der Regel höhere Risiken als Anleihen oder Geldmarktinstrumente. Daher kann der Wert Ihrer Investition steigen oder fallen.
  • Der Fonds sollte ausschließlich als eine von mehreren Komponenten eines diversifizierten Anlageportfolios genutzt werden. Anleger sollten den Anteil ihres in diesen Fonds investierten Portfolios sorgfältig prüfen.
  • Der Fonds könnte Geld verlieren, wenn eine Gegenpartei, mit der er Handel treibt, ihren Zahlungsverpflichtungen gegenüber dem Fonds nicht nachkommen kann oder will.
  • Änderungen der Wechselkurse können den Wert Ihrer Investition sowie alle Erträge daraus steigen oder fallen lassen.
  • Wenn der Fonds oder eine bestimmte Anteilsklasse des Fonds eine Reduzierung der Risiken (z. B. Wechselkursschwankungen) anstrebt, können die hierzu dienenden Maßnahmen unwirksam, nicht verfügbar oder nachteilig sein.
  • Der Wert des Fonds kann sinken, wenn dieser sein Engagement auf eine Branche konzentriert hat, die durch ein Ereignis stark beeinträchtigt wird.
  • Die Bewertung eines Wertpapiers oder seine Veräußerung gewünschten Zeitpunkt und Preis kann sich als schwierig erweisen, wodurch das Risiko von Anlageverlusten steigt.

Risikobewertung

Teilen

Wichtige Botschaft