Für professionelle Anleger in Österreich

Ama Seery, CEnv, MIEnvSci, PIEMA

Sustainability Analyst

Ama Seery is a Sustainability Analyst at Janus Henderson Investors, a position she has held since 2018. Prior to joining the firm, Ama worked as a sustainability professional in the property sector, first as a scheme manager for BREEAM (green building certification) and later teaching others how to certify green buildings before moving into constructing them.

Ama earned a BSc in environmental management from the University of Hertfordshire and graduated with a master’s degree in interdisciplinary design for the built environment from Cambridge University, Wolfson College. She holds the Chartered Environmentalist designation and has 13 years of sustainability experience.

Verfasste Artikel

Nintendo: Gaming für soziale Auswirkungen

Nintendo: Gaming für soziale Auswirkungen

Hamish Chamberlayne und Ama Seery, Mitglieder des Global Sustainable Equity Team, erörtern, wie Nintendo der Videospielindustrie seinen Stempel aufdrückt.

Nachhaltiges Design von Konsumgütern

Nachhaltiges Design von Konsumgütern

Charlotte Nisbet, Governance and Responsible Investment Analyst, erläutert die Bedeutung von nachhaltigem Design bei Konsumgütern.

Die Bestandteile von nachhaltigem Design
Investment-Standpunkte

Die Bestandteile von nachhaltigem Design

Im ersten Beitrag der Reihe „Nachhaltiges Design“ zerlegt Ama Seery, Nachhaltigkeitsanalystin im Global Sustainable Equity-Team, den Begriff „nachhaltiges Design“ in seine Bestandteile und erläutert, wie das Team es in seinen Anlageansatz integriert.

Veränderungen in der Fast-Fashion-Industrie

Veränderungen in der Fast-Fashion-Industrie

Charlotte Nisbet, Governance and Responsible Investment Analyst, und Ama Seery, ESG Analyst im Global Sustainable Equity Team, beleuchten die mit dem Fast-Fashion-Handel verbundenen Umweltschäden und wie einige Unternehmen die Branche verändern.

„Nein“ zu Kinderarbeit beim Kobaltabbau

„Nein“ zu Kinderarbeit beim Kobaltabbau

Ama Seery, ESG-Analystin im globalen Sustainable and Responsible Investment (SRI) Team, untersucht die explosive Nachfrage nach Kobalt – das für den Betrieb von Mobilgeräte-Akkus verwendet wird – und die vielen mit seiner Beschaffung verbundenen Risiken.