Da die Inflation ein Jahrzehnthoch erreicht hat, müssen die Zentralbanken einerseits auf die aktuellen Gegebenheiten reagieren und andererseits versuchen, die mittelfristige Entwicklung der Inflation und des wirtschaftlichen Umfelds vorherzusagen. In diesem Beitrag befasst sich Jim Cielinski, Globaler Leiter für Fixed Income, mit den möglichen Fallstricken und den Auswirkungen auf festverzinsliche Wertpapiere. Zu den Schlüsselbereichen gehören Dabei geht es unter anderem um folgende wichtige Themen:

  • Die Entwicklung des Wandels, da die Zentralbanker an ihrer eigenen "Übergangs"-Geschichte zweifeln, sowie die zunehmende Divergenz auf politischer Ebene.
  • Das Potenzial für politische Fehlentscheidungen, da sich die Volkswirtschaften auf den Rückenwind durch die Wiedereröffnung einstellen, aber auch mit dem Gegenwind durch fiskalische Hemmnisse, den Druck auf die Realeinkommen und den wachsenden Kostendruck auf Unternehmen konfrontiert sind.
  • Die potenziellen Auswirkungen auf zinsempfindliche und risikoreichere Kreditforderungen.