Klimawandel und Ressourcenknappheit zählen zu den zwei größten ökologischen Herausforderungen, denen die Welt je begegnet ist.

Der Klimawandel manifestiert sich in erhöhten globalen Oberflächentemperaturen, sich verändernden Wettermustern und dem Anstieg des Meeresspiegels. Verursacht wird er durch Rekordmengen an Treibhausgasen, wie etwa Kohlendioxid, in der Erdatmosphäre, die in erster Linie auf die Verbrennung fossiler Brennstoffe und intensive Landwirtschaft durch Menschen zurückzuführen sind. Um den Anstieg der Erderwärmung auf unter 1,5˚C zu begrenzen, mahnt der Weltklimarat (IPCC), dass die von Menschen verursachten globalen CO2-Emissionen bis 2050 netto null erreichen müssen. Wenn jetzt nicht gehandelt wird, wird sich die Erde beispiellos verändern.

Die natürlichen Rohstoffe der Erde sind seit Jahrhunderten die Grundlage für wirtschaftlichen Reichtum, Gesundheit und Wohlstand. Unser Naturkapital fließt in eine Fülle von Waren und Dienstleistungen ein. Der jährliche Wert der Ökosystemdienstleistungen, die die Weltwirtschaft aus dem Naturkapital bezieht, wird auf mehr als das weltweite Bruttoinlandsprodukt (BIP) geschätzt. Die natürlichen Ressourcen werden jedoch geschädigt und schneller aufgebraucht, als sie regenerieren können. Daher kann die Weltwirtschaft keinen ausreichenden Wohlstand zur Unterstützung gesellschaftlicher Trends schaffen. Dieses nicht nachhaltige Verhalten geht zum Teil auf das Konto von Bevölkerungswachstum und eines linearen Wirtschaftsmodells, bei dem Produkte am Ende ihres Lebenszyklus entsorgt und nicht wiederverwendet oder recycelt werden.

Das Team für globale nachhaltige Aktienanlagen erörtert die von Regierungen und Unternehmen ergriffenen Maßnahmen zur Bewältigung der Probleme im Zusammenhang mit Klimawandel und Ressourcenknappheit sowie die Anlagephilosophie, die das Team verfolgt, um gewinnbringend und zum Wohle der Menschen und unseres Planeten zu investieren.

Länderspezifische Overshoot Days

Die Menschheit verbraucht die natürlichen Ressourcen derzeit 1,75 mal schneller als die Erde sie regenerieren kann. Am „Earth Overshoot Day“ haben wir Menschen alle natürlichen Ressourcen aufgebraucht, die die Erde innerhalb des betreffenden Jahres regenerieren kann.

Auf welches Datum würde der Earth Overshoot Day landen, wenn die Weltbevölkerung leben würde wie...

Quelle: Global Footprint Network National Footprint Accounts 2019, Stand: 31. Dezember 2019. Der länderspezifische Overshoot Day ist das Datum, auf das der Earth Overshoot Day fallen würde, wenn die gesamte Menschheit die Ressourcen so verbrauchen würde wie die Menschen in diesem Land.