Im letzten Teil unserer Videoreihe über die wissenschaftlichen und anlagebezogenen Auswirkungen von COVID-19 erörtert Biotech-Analyst Agustin Mohedas, wie die Bemühungen um die Entwicklung von Therapien und Impfstoffen Innovationen im Gesundheitssektor vorantreiben. Daneben erläutert er die potenziellen Auswirkungen der erneuten wirtschaftlichen Öffnung in einigen Bundesstaaten und skizziert einen möglichen Zeitplan für die Entwicklung eines wirksamen Impfstoffs.

    Zentrale Erkenntnisse:

  • Die Bemühungen um die Entwicklung von Impfstoffen gegen COVID-19 unterstreichen, wie wichtig Innovationen im Gesundheitswesen sind und zeigen, wie schnell neue Technologien entwickelt werden können.
  • Ferner helfen sie einigen Unternehmen, ihre technologische Kompetenz rasant deutlich zu beschleunigen. Darüber hinaus schließen sich kleinere Spitzentechnologieunternehmen zunehmend mit Pharmariesen zusammen, die ihre Produktion und ihren Vertrieb hochfahren können.
  • Derzeit wird eine Reihe von Impfstoffen an gesunden Freiwilligen getestet, um Aufschluss über die Sicherheit der Medikamente zu erhalten. Um die Wirksamkeit dieser Medikamente zu beurteilen, sind groß angelegte Studien erforderlich. Einige Impfstoffe könnten bis Anfang nächsten Jahres zugelassen werden und im zweiten Halbjahr 2021 für die breite Masse zur Verfügung stehen.

Quelle: Global Life Sciences Team, Stand: 13. Mai 2020