Das Board von Henderson Investment Funds Limited stellt hiermit den Value Assessment Report für den am 31. Dezember 2019 endenden Berichtszeitraum vor.

Von 2015 bis 2019 hat die britische Finanzdienstleistungsaufsicht FCA (Financial Conduct Authority) eine Untersuchung in der Asset Management-Branche durchgeführt, um herauszufinden, wie Asset Manager bei der Schaffung von Wert für ihre Kunden abschneiden. Die Ergebnisse mündeten in eine Reihe von Initiativen der FCA. Dazu gehört, dass in Großbritannien das Board des Authorised Fund Manager (der für einen Investmentfonds verantwortlichen Organisationseinheit) eingehend analysieren muss, ob die jeweiligen Fonds für die Anleger einen Nutzen bieten. Eine Zusammenfassung der Ergebnisse dieses Prozesses – des sogenannten Value Assessment – ist zu veröffentlichen.

Im Rahmen des Value Assessment ist ein Minimum von sieben von der FCA vorgegebenen Kriterien zu berücksichtigen. Wesentliche Faktoren sind dabei neben den zweifellos wichtigen Aspekten Anlageerfolg und Servicequalität auch die den Anlegern belasteten Kosten und Gebühren. Bei Janus Henderson war es schon immer zentraler Bestandteil unserer Tätigkeit sicherzustellen, dass wir Wert für unsere Anleger schaffen. Von daher stellt das Value Assessment eine Ergänzung bestehender laufender Prozesse zur Überwachung des Managements der Fonds dar, die wir für Sie verwalten.

Der vorliegende Bericht bietet einen Überblick über den von Janus Henderson bei der Durchführung dieser Analyse verwendeten Prozess sowie dessen Ergebnisse.

Value Assessment