Gute Gründe für Europa: Ist das Gewinnwachstum zurück?

06.12.2017

Download

Europa hat nach einem von Unsicherheit geprägten Jahrzehnt nun offenbar eine gewisse wirtschaftliche Stabilität zurückerlangt. Dies spiegelt sich jedoch noch nicht in den Kursen europäischer Aktienunternehmen wider. Dieser letzte Beitrag einer drei Artikel umfassenden Reihe beschäftigt sich mit den Argumenten für Gewinnwachstum in Europa und was das für Anleger bedeutet.

Hoffnung auf Gewinnwachstum

Seit der Finanzkrise hinkt Europa den USA und Großbritannien bei der Erholung des Gewinnwachstums hinterher. Auch die letzten sechs Jahre hielten die Unternehmensgewinne nicht mit den hohen Erwartungen Schritt. 2017 bringt nun jedoch die Wende. In den ersten drei Quartalen haben Europas Unternehmen die Gewinnwachstumserwartungen erfüllt oder sogar übertroffen. Anleger wurden für ihr Engagement belohnt trotz des stärkeren Euro, der Exporteuren aus der Region das Leben schwerer macht.

Bislang zeichnet sich demnach ein positives Gewinnwachstum in diesem Jahr ab (siehe Grafik 1). Könnte das der Beginn einer deutlichen Wende zum Besseren bei den Gewinnen sein, mit der die Bewertungen europäischer Aktien 2018 wieder steigen?

Grafik 1: In Europa wachsen die Gewinne wieder



Verlauf der Jahresendprognosen des Konsens zum Gewinnwachstum je Aktie (EPS) (%) der Unternehmen im MSCI Europe (Wachstum ggü. Vj. (%). Quelle: Barclays Research, Datastream, MSCI, IBES, 27. September 2017.

Erste Anzeichen, dass das seit Langem überfällige Gewinnwachstum nun endlich Einzug hält, dürften das Vertrauen in den Ausblick europäischer Aktien stärken. Europas Erholung erfolgt von einer niedrigen Ausgangsbasis, weshalb die Gewinne noch viel Luft nach oben haben. Hinzu kommt, dass der alte Kontinent vermutlich die hohen Erwartungen in Sachen Gewinnwachstum viel leichter erfüllen kann als die USA oder Asien.

Aktiendividenden bieten höhere laufende Erträge als Anleihen

In der Vergangenheit konnten die Aktienmärkte nur schwerlich mit den hohen Renditen an den Anleihemärkten mithalten. Seit Kurzem aber haben europäische Aktien in dieser Disziplin die Nase vorn.

Aus Grafik 2 geht hervor, dass die Dividendenrenditen in Europa zurzeit die anderer Ertragsanlagen deutlich übertreffen. Heute sind Dividendenaktien aus Europa eine wesentlich attraktivere Quelle für laufende Erträge als Anleihen, und zwar absolut und relativ gesehen. Gegenwärtig sind die Dividendenrenditen europäischer Aktien acht Mal so hoch wie die Rendite der zehnjährigen deutschen Bundesanleihe. Und auch ihre Pendants aus den USA lassen sie spielend hinter sich. In einer Welt mit hartnäckig schleppendem Wachstum, in der für sichere Erträge ein Aufschlag gezahlt wird, könnten europäische Aktien Anlegern auch künftig relativ hohe Erträge bieten.

Grafik 2: Dividendenrenditen in Europa unverändert attraktiv


Quelle: Aktuelle Dividendenrendite in Europa und den USA sowie Anleiherenditen gegenüber ihrem 30-Jahres-Durchschnitt. Janus Henderson, Thomson Reuters Datastream, 1. Dezember 1987 bis 1. Dezember 2017. „Europe“ dargestellt anhand des FTSE World Europe Index; „USA“ anhand des S&P 500 Index; „AAA-Unternehmensanleihen“ anhand des ICE BofAML AAA Euro Corporate Index (Rückzahlungsrendite ); „BBB-Unternehmensanleihen“ anhand des ICE BofAML BBB Euro Corporate Index (Rückzahlungsrendite).

Steigende Zinsen und ihre Folgen

Bei einer Diskussion über Europa müssen auch die Folgen der jüngsten Ankündigungen der Europäischen Zentralbank (EZB) ins Kalkül gezogen werden. Diese hatte ihren Willen zu einer langsamen, stetigen Normalisierung ihrer Geldpolitik bekräftigt und ab September 2018 höhere Zinsen in Aussicht gestellt. Mit steigenden Zinsen könnte es zu einem Führungswechsel bei den Branchen kommen. Denn Anleger könnten die Folgen für Unternehmen überdenken, die sich zu hohe Schulden aufgebürdet haben. Gleichwohl dürfte ein langsames, umsichtiges Zurückdrehen der quantitativen Lockerung helfen, die Folgen von Unwägbarkeiten rund um die Geldpolitik abzumildern.

Anleger sind an Enttäuschungen gewöhnt, wenn es um die Gewinne europäischer Firmen geht. Aber anders als in den Vorjahren scheinen diese die Erwartungen für 2017 weitgehend zu erfüllen bzw. zu übertreffen. Die wichtige Frage mit Blick auf 2018 lautet daher, ob sich dieser Trend fortsetzt. In den meisten Branchen sind die Gewinnprognosen für das kommende Jahr viel versprechend. Und von einer Umkehr der jüngsten Euro-Stärke könnte weiterer Rückenwind ausgehen. Aber wie immer besteht natürlich die Gefahr, dass die Politik die Märkte in Aufruhr versetzt. Ganz zu schweigen von Fehlentscheidungen der Geldpolitik in anderen Regionen der Welt In Europa wird es Gewinner und Verlierer geben. Und zwischen denen, deren Gewinne wachsen, und den anderen wird eine große Lücke klaffen. Aber mit einer selektiven Strategie sollte es gelingen, die Nutznießer einer längeren Phase mit steigenden Gewinnen zu identifizieren.

Glossar:

Gewinnwachstum: Prozentuale Veränderung des Nettogewinns in einem Zeitraum gegenüber dem vorangegangenen. Diese Kennzahl gilt als einer der wichtigsten Indikatoren für den Erfolg eines Unternehmens.

Gewinn je Aktie: Der jeder Aktie eines Unternehmens zurechenbare Gewinn. Diese Kennzahl wird von Anlegern traditionell zur Beurteilung der Profitabilität eines Unternehmens herangezogen.

Dividendenrendite: Eine Dividende ist eine variable Zahlung an die Aktionäre eines Unternehmens und wird gewöhnlich aus den Gewinnen des Unternehmens gezahlt. Die Dividendenrendite ist das Verhältnis von Dividende zu aktuellem Aktienkurs, ausgedrückt in Prozent.

Unternehmensanleiherendite: Eine Unternehmensanleihe ist eine von einem Unternehmen emittierte Anleihe. Die Rendite einer Unternehmensanleihe ist das Verhältnis des Ertrags zum aktuellen Kurs der Unternehmensanleihe.

Anleihen mit AAA- und BBB-Rating: AAA und BBB sind Ratings für die Kreditqualität von Unternehmens- und Staatsanleihen. Diese Ratings werden von Ratingagenturen vergeben. AAA steht für das beste Rating, während BBB in der Regel das achtbeste Rating ist, was jedoch je nach Ratingagentur verschieden sein kann. Das AAA-Rating wird bei sehr guter Bonität vergeben. Beide Ratings gehören zur „Investment Grade“-Kategorie, d.h. Anleihen aus dieser Ratingkategorie gelten als sichere Anlagen.

10-jährige deutsche Bundesanleihen: Eine Bundesanleihe ist eine von der Bundesrepublik Deutschland emittierte Schuldverschreibung. Eine 10-jährige Bundesanleihe hat eine Laufzeit von 10 Jahren. Während dieser Zeit erhält der Inhaber der Anleihe feste Zinszahlungen.

10-jährige US-Staatsanleihe: Eine von den Vereinigten Staaten emittierte Staatsanleihe. Eine 10-jährige US-Staatsanleihe hat eine Laufzeit von 10 Jahren. Während dieser Zeit erhält der Inhaber der Anleihe feste Zinszahlungen.

3-Monats FIBOR: Kurz für Frankfurt Interbank Offered Rate, kurz FIBOR, ist der Referenzzins, zu dem sich Banken in Deutschland für den Zeitraum von 3 Monaten Geld leihen können.

US-3-Monatszins: ist der Referenzzins, zu dem sich Banken in den USA für den Zeitraum von 3 Monaten Geld leihen können.

Quantitative Lockerungen: Maßnahmen einer Zentralbank, mit denen sie im großen Stil Geld schafft, um Staatsanleihen oder andere Kreditinstrumente zu kaufen und damit die Wirtschaft anzukurbeln.

Die vorstehenden Einschätzungen sind die des Autors zum Zeitpunkt der Veröffentlichung und können von denen anderer Personen/Teams bei Janus Henderson Investors abweichen. Die Bezugnahme auf einzelne Wertpapiere, Fonds, Sektoren oder Indizes in diesem Artikel stellt weder ein Angebot oder eine Aufforderung zu deren Erwerb oder Verkauf dar, noch ist sie Teil eines solchen Angebots oder einer solchen Aufforderung.

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator für die künftige Wertentwicklung. Alle Performance-Angaben beinhalten Erträge und Kapitalgewinne bzw. -verluste, aber keine wiederkehrenden Gebühren oder sonstigen Ausgaben des Fonds.

Der Wert einer Anlage und die Einkünfte aus ihr können steigen oder fallen. Es kann daher sein, dass Sie nicht die gesamte investierte Summe zurückerhalten.

Die Informationen in diesem Artikel stellen keine Anlageberatung dar.

Zu Werbezwecken.


Wichtige Informationen

Bitte lesen Sie die folgenden wichtigen Informationen zu den in diesem Artikel genannten Fonds.

Janus Henderson Horizon Euroland Fund

Der Janus Henderson Horizon Fund (der „Fonds”) ist eine in Luxemburg am 30. Mai 1985 errichtete SICAV, die von Henderson Management S.A. verwaltet wird. Ein Antrag auf Zeichnung von Anteilen erfolgt ausschließlich basierend auf den Informationen im Verkaufsprospekt des Fonds (einschließlich aller maßgeblichen begleitenden Dokumente), der Angaben zu den Anlagebeschränkungen enthält. Dieses Dokument ist lediglich als Zusammenfassung gedacht. Potenzielle Anleger müssen vor einer Anlage den Verkaufsprospekt des Fonds sowie die wesentlichen Anlegerinformationen lesen. Der Verkaufsprospekt des Fonds sowie die wesentlichen Anlegerinformationen sind bei Henderson Global Investors Limited in dessen Funktion als Investment-Manager und Vertriebsgesellschaft erhältlich.

Herausgegeben in Europa von Janus Henderson Investors. Janus Henderson Investors ist der Name, unter dem Anlageprodukte und -dienstleistungen von Janus Capital International Limited (Registrierungsnummer 3594615), Henderson Global Investors Limited (Registrierungsnummer 906355), Henderson Investment Funds Limited (Registrierungsnummer 2678531), AlphaGen Capital Limited (Registrierungsnummer 962757), Henderson Equity Partners Limited (Registrierungsnummer 2606646) (jeweils in England und Wales mit Sitz in 201 Bishopsgate, London EC2M 3AE eingetragen und durch die Financial Conduct Authority reguliert) und Henderson Management S.A. (Registrierungsnummer B22848 mit Sitz in 2 Rue de Bitbourg, L-1273, Luxemburg, und durch die Commission de Surveillance du Secteur Financier reguliert) zur Verfügung gestellt werden.

Telefongespräche können zum gegenseitigen Schutz aufgezeichnet werden, um den Kundenservice zu verbessern und um die Einhaltung behördlicher Aufzeichnungspflichten zu gewährleisten.

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Hinweis auf die künftige Wertentwicklung. In den Angaben zur Wertentwicklung werden Provisionen und Kosten, die bei der Zeichnung und Rückgabe von Anteilen anfallen, nicht berücksichtigt. Der Wert einer Anlage und die Erträge daraus können sowohl fallen als auch steigen, und Anleger erhalten unter Umständen den ursprünglich investierten Betrag nicht vollständig zurück. Annahmen zur Höhe der Steuersätze sowie Steuerbefreiungen hängen von der persönlichen Steuersituation des Anlegers ab und können sich im Zuge einer Änderung dieser Situation bzw. der Gesetze ändern. Bei einer Anlage über einen Drittanbieter empfehlen wir, sich bei diesem direkt über Einzelheiten wie Gebühren, Performance und Geschäftsbedingungen zu erkundigen, da diese je nach Drittanbieter erheblich voneinander abweichen können.

Die Angaben in diesem Dokument sind nicht als Beratung gedacht und sollten nicht als solche verstanden werden. Das vorliegende Dokument ist weder eine Empfehlung noch Teil einer Vereinbarung zum Kauf oder Verkauf eines Anlageprodukts.

Der Fonds ist zum Zweck der Verkaufsförderung im Vereinigten Königreich als Organismus zur gemeinsamen Anlage anerkannt. Potenzielle Anleger aus dem Vereinigten Königreich werden darauf hingewiesen, dass alle – oder die meisten – der durch das Aufsichtssystem des Vereinigten Königreichs gewährten Schutzmaßnahmen auf eine Anlage in den Fonds keine Anwendung finden und dass keine Entschädigung im Rahmen des United Kingdom Financial Services Compensation Scheme gewährt wird.

Der Prospekt des Fonds und die wesentlichen Anlegerinformationen sind in englischer, französischer, deutscher und italienischer Sprache verfügbar. Die Satzung, die Jahres- und Halbjahresberichte stehen in englischer Sprache zur Verfügung. Die wesentlichen Anlegerinformationen sind auch in Spanisch erhältlich. Alle genannten Dokumente können kostenlos bei den lokalen Niederlassungen von Janus Henderson Investors an folgenden Adressen angefordert werden: für Anleger aus dem Vereinigten Königreich, aus Schweden und Skandinavien in 201 Bishopsgate, London, EC2M 3AE, für Anleger aus Italien in Via Dante 14, 20121, Mailand, Italien, und für Anleger aus den Niederlanden in Roemer Visscherstraat 43-45, 1054 EW Amsterdam, Niederlande; bei der Raiffeisen Bank International AG, Am Stadtpark 9, A-1030 Wien, als österreichischer Zahlstelle; bei der BNP Paribas Securities Services, 3, rue d’Antin, F-75002 Paris, als französischer Zahlstelle; bei Marcard, Stein & Co, Ballindamm 36, 20095 Hamburg, als der Informationsstelle des Fonds in Deutschland; bei CACEIS Belgium S.A., Avenue du Port 86 C b320, B-1000 Brüssel, als Finanzdienstleister in Belgien; bei dem spanischen Repräsentanten Allfunds Bank S.A. Estafeta, 6 Complejo Plaza de la Fuente, La Moraleja, Alcobendas 28109 Madrid, dem Repräsentanten in Singapur Janus Henderson Investors (Singapore) Limited, 138 Market Street #34-03/04 CapitaGreen, Singapore 048946, beziehungsweise dem Schweizer Repräsentanten BNP Paribas Securities Services, Paris, succursale de Zurich, Selnaustrasse 16, 8002 Zürich, der auch als Zahlstelle in der Schweiz fungiert. RBC Investor Services Trust Hong Kong Limited, eine Tochtergesellschaft des Joint Ventures der Holdinggesellschaft im Vereinigten Königreich, der RBC Investor Services Limited, 51/F Central Plaza, 18 Harbour Road, Wanchai, Hongkong, Tel: +852 2978 5656, ist der Repräsentant des Fonds in Hongkong.

besondere Risiken

  • Aktien können schnell an Wert verlieren und beinhalten in der Regel höhere Risiken als Anleihen oder Geldmarktinstrumente. Daher kann der Wert Ihrer Investition steigen oder fallen.
  • Der Fonds sollte ausschließlich als eine von mehreren Komponenten eines diversifizierten Anlageportfolios genutzt werden. Anleger sollten den Anteil ihres in diesen Fonds investierten Portfolios sorgfältig prüfen.
  • Der Fonds könnte Geld verlieren, wenn eine Gegenpartei, mit der er Handel treibt, ihren Zahlungsverpflichtungen gegenüber dem Fonds nicht nachkommen kann oder will.
  • Wenn der Fonds oder eine bestimmte Anteilsklasse des Fonds eine Reduzierung der Risiken (z. B. Wechselkursschwankungen) anstrebt, können die hierzu dienenden Maßnahmen unwirksam, nicht verfügbar oder nachteilig sein.
  • Die Bewertung eines Wertpapiers oder seine Veräußerung gewünschten Zeitpunkt und Preis kann sich als schwierig erweisen, wodurch das Risiko von Anlageverlusten steigt.

Risikobewertung

Janus Henderson Horizon Pan European Dividend Income Fund

Der Janus Henderson Horizon Fund (der „Fonds”) ist eine in Luxemburg am 30. Mai 1985 errichtete SICAV, die von Henderson Management S.A. verwaltet wird. Ein Antrag auf Zeichnung von Anteilen erfolgt ausschließlich basierend auf den Informationen im Verkaufsprospekt des Fonds (einschließlich aller maßgeblichen begleitenden Dokumente), der Angaben zu den Anlagebeschränkungen enthält. Dieses Dokument ist lediglich als Zusammenfassung gedacht. Potenzielle Anleger müssen vor einer Anlage den Verkaufsprospekt des Fonds sowie die wesentlichen Anlegerinformationen lesen. Der Verkaufsprospekt des Fonds sowie die wesentlichen Anlegerinformationen sind bei Henderson Global Investors Limited in dessen Funktion als Investment-Manager und Vertriebsgesellschaft erhältlich.

Herausgegeben in Europa von Janus Henderson Investors. Janus Henderson Investors ist der Name, unter dem Anlageprodukte und -dienstleistungen von Janus Capital International Limited (Registrierungsnummer 3594615), Henderson Global Investors Limited (Registrierungsnummer 906355), Henderson Investment Funds Limited (Registrierungsnummer 2678531), AlphaGen Capital Limited (Registrierungsnummer 962757), Henderson Equity Partners Limited (Registrierungsnummer 2606646) (jeweils in England und Wales mit Sitz in 201 Bishopsgate, London EC2M 3AE eingetragen und durch die Financial Conduct Authority reguliert) und Henderson Management S.A. (Registrierungsnummer B22848 mit Sitz in 2 Rue de Bitbourg, L-1273, Luxemburg, und durch die Commission de Surveillance du Secteur Financier reguliert) zur Verfügung gestellt werden.

Telefongespräche können zum gegenseitigen Schutz aufgezeichnet werden, um den Kundenservice zu verbessern und um die Einhaltung behördlicher Aufzeichnungspflichten zu gewährleisten.

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Hinweis auf die künftige Wertentwicklung. In den Angaben zur Wertentwicklung werden Provisionen und Kosten, die bei der Zeichnung und Rückgabe von Anteilen anfallen, nicht berücksichtigt. Der Wert einer Anlage und die Erträge daraus können sowohl fallen als auch steigen, und Anleger erhalten unter Umständen den ursprünglich investierten Betrag nicht vollständig zurück. Annahmen zur Höhe der Steuersätze sowie Steuerbefreiungen hängen von der persönlichen Steuersituation des Anlegers ab und können sich im Zuge einer Änderung dieser Situation bzw. der Gesetze ändern. Bei einer Anlage über einen Drittanbieter empfehlen wir, sich bei diesem direkt über Einzelheiten wie Gebühren, Performance und Geschäftsbedingungen zu erkundigen, da diese je nach Drittanbieter erheblich voneinander abweichen können.

Die Angaben in diesem Dokument sind nicht als Beratung gedacht und sollten nicht als solche verstanden werden. Das vorliegende Dokument ist weder eine Empfehlung noch Teil einer Vereinbarung zum Kauf oder Verkauf eines Anlageprodukts.

Der Fonds ist zum Zweck der Verkaufsförderung im Vereinigten Königreich als Organismus zur gemeinsamen Anlage anerkannt. Potenzielle Anleger aus dem Vereinigten Königreich werden darauf hingewiesen, dass alle – oder die meisten – der durch das Aufsichtssystem des Vereinigten Königreichs gewährten Schutzmaßnahmen auf eine Anlage in den Fonds keine Anwendung finden und dass keine Entschädigung im Rahmen des United Kingdom Financial Services Compensation Scheme gewährt wird.

Der Prospekt des Fonds und die wesentlichen Anlegerinformationen sind in englischer, französischer, deutscher und italienischer Sprache verfügbar. Die Satzung, die Jahres- und Halbjahresberichte stehen in englischer Sprache zur Verfügung. Die wesentlichen Anlegerinformationen sind auch in Spanisch erhältlich. Alle genannten Dokumente können kostenlos bei den lokalen Niederlassungen von Janus Henderson Investors an folgenden Adressen angefordert werden: für Anleger aus dem Vereinigten Königreich, aus Schweden und Skandinavien in 201 Bishopsgate, London, EC2M 3AE, für Anleger aus Italien in Via Dante 14, 20121, Mailand, Italien, und für Anleger aus den Niederlanden in Roemer Visscherstraat 43-45, 1054 EW Amsterdam, Niederlande; bei der Raiffeisen Bank International AG, Am Stadtpark 9, A-1030 Wien, als österreichischer Zahlstelle; bei der BNP Paribas Securities Services, 3, rue d’Antin, F-75002 Paris, als französischer Zahlstelle; bei Marcard, Stein & Co, Ballindamm 36, 20095 Hamburg, als der Informationsstelle des Fonds in Deutschland; bei CACEIS Belgium S.A., Avenue du Port 86 C b320, B-1000 Brüssel, als Finanzdienstleister in Belgien; bei dem spanischen Repräsentanten Allfunds Bank S.A. Estafeta, 6 Complejo Plaza de la Fuente, La Moraleja, Alcobendas 28109 Madrid, dem Repräsentanten in Singapur Janus Henderson Investors (Singapore) Limited, 138 Market Street #34-03/04 CapitaGreen, Singapore 048946, beziehungsweise dem Schweizer Repräsentanten BNP Paribas Securities Services, Paris, succursale de Zurich, Selnaustrasse 16, 8002 Zürich, der auch als Zahlstelle in der Schweiz fungiert. RBC Investor Services Trust Hong Kong Limited, eine Tochtergesellschaft des Joint Ventures der Holdinggesellschaft im Vereinigten Königreich, der RBC Investor Services Limited, 51/F Central Plaza, 18 Harbour Road, Wanchai, Hongkong, Tel: +852 2978 5656, ist der Repräsentant des Fonds in Hongkong.

besondere Risiken

  • Aktien können schnell an Wert verlieren und beinhalten in der Regel höhere Risiken als Anleihen oder Geldmarktinstrumente. Daher kann der Wert Ihrer Investition steigen oder fallen.
  • Der Fonds sollte ausschließlich als eine von mehreren Komponenten eines diversifizierten Anlageportfolios genutzt werden. Anleger sollten den Anteil ihres in diesen Fonds investierten Portfolios sorgfältig prüfen.
  • Der Fonds könnte Geld verlieren, wenn eine Gegenpartei, mit der er Handel treibt, ihren Zahlungsverpflichtungen gegenüber dem Fonds nicht nachkommen kann oder will.
  • Änderungen der Wechselkurse können den Wert Ihrer Investition sowie alle Erträge daraus steigen oder fallen lassen.
  • Wenn der Fonds oder eine bestimmte Anteilsklasse des Fonds eine Reduzierung der Risiken (z. B. Wechselkursschwankungen) anstrebt, können die hierzu dienenden Maßnahmen unwirksam, nicht verfügbar oder nachteilig sein.
  • Die Bewertung eines Wertpapiers oder seine Veräußerung gewünschten Zeitpunkt und Preis kann sich als schwierig erweisen, wodurch das Risiko von Anlageverlusten steigt.

Risikobewertung

Teilen

Wichtige Botschaft