Zwischenbericht der Geschäftsführung

07.05.2014

Download

Die Henderson Group plc („Henderson“) veröffentlicht ihren Zwischenbericht der Geschäftsführung für das erste Quartal. Die nachstehenden Anmerkungen beziehen sich, sofern nichts anderes angegeben ist, auf den Zeitraum vom 1. Januar 2014 bis zum 31. März 2014 („der Berichtszeitraum“).

Wichtigste Punkte

  • Verwaltetes Vermögen (AUM) von GBP 79,2 Mrd*. (31. Dezember 2013: GBP 75,2 Mrd.*)
  • Netto-Zuflüsse von GBP 3,0 Mrd., getragen von Nachfrage durch Retail-Kunden in Kontinentaleuropa, Großbritannien, Nordamerika, Lateinamerika und Asien
  • TIAA Henderson Real Estate am 1. April 2014 erfolgreich lanciert

Andrew Formica, Chief Executive von Henderson: „Henderson hat einen guten Start ins Jahr 2014 hingelegt. Die starke Unterstützung durch unsere Kunden im Retail-Geschäft, die Ende 2013 zu konstatieren war, setzte sich im ersten Quartal fort und in unserem institutionellen Geschäft hatten wir stabile Mittelflüsse zu verzeichnen. Die Kundennachfrage nach europäischen Aktien war die wichtigste Triebfeder, doch eine solide Anlageperformance und aktive Kundenaktivierungsmaßnahmen weltweit sorgten auch weiterhin für Interesse an all unseren Kernkompetenzbereichen – europäischen Aktien, internationalen Aktien, internationalen Anleihen, Multi-Asset- sowie alternativen Anlagen.“

Und weiter: „In Einklang mit unserer Strategie investieren wir selektiv in unsere Kernkompetenzbereiche, nehmen Neueinstellungen vor und entwickeln unsere globale Präsenz weiter. Dank all dieser Maßnahmen dürften wir in den kommenden Jahren gut positioniert sein. Trotz der jüngsten Marktvolatilität haben wir nach wie vor eine starke Kundennachfrage zu verzeichnen. Wir sind jedoch auch zukünftig darauf eingestellt, im Falle erheblicher oder nachhaltiger Veränderungen der Marktbedingungen Maßnahmen bezüglich der Kosten zu ergreifen. Wir freuen uns darauf, das Wachstum unseres globalen Geschäfts weiter voranzutreiben.“

*Gesamt verwaltetes Vermögen inkl. TIIA-CREF, das ab 1.04 unter TIIA-Henderson Real Estate fungiert.

Anlageperformance

Die Anlageperformance im ersten Quartal bestätigt, dass Henderson weiterhin in all seinen Kernkompetenzbereichen Wertschöpfung für seine Kunden generiert.

Verwaltetes Vermögen und Mittelflüsse

Das gesamte verwaltete Vermögen erhöhte sich im Berichtszeitraum um GBP 4,0 Mrd. auf GBP 79,2 Mrd., getragen von starken Mittelflüssen im Retail-Bereich, einer Stabilisierung der Mittelflüsse im institutionellen Geschäft und einer soliden Anlageperformance.

Die im 4. Quartal 2013 verzeichnete Steigerung bei den Retail-Mittelflüssen setzte sich im 1. Quartal 2014 mit Netto-Zuflüssen von GBP 2,9 Mrd. fort. Über alle Regionen hinweg waren starke Mittelflüsse zu konstatieren, wobei SICAVs (GBP 1,6 Mrd.) für mehr als die Hälfte der Gesamtzuflüsse verantwortlich waren und britische OEICs (GBP 0,6 Mrd.) sowie US-amerikanische Mutual Funds (GBP 0,6 Mrd.) ebenfalls erhebliche Beiträge leisteten. In der Fondsauswahl spiegelt sich die anhaltende Nachfrage nach europäischen Aktien sowie der verstärkte Fokus der Kunden auf die Vorteile von Absolute-Return- und Multi-Asset-Angeboten wider. An den Mittelflüssen im Absolute-Return-Geschäft ließ sich weiterhin eine Verschiebung der Kundennachfrage von Offshore-Anlagevehikeln auf OGAW-Produkte ablesen.

Die SICAVs mit den höchsten Netto-Zuflüssen waren paneuropäische Long-Only- und Absolute-Return-Produkte, wie der Henderson Horizon Pan Euro Alpha Fund und der Henderson Horizon Pan European Equity Fund. Fonds wie der Henderson Gartmore UK Absolute Return Fund und der Henderson Horizon European Corporate Bond Fund hatten ebenfalls erhebliche Mittelflüsse zu verbuchen. Obwohl SICAVs in erster Linie in Europa vertrieben werden, waren in diesem Quartal hohe Mittelflüsse aus Lateinamerika zu verzeichnen, was darauf zurückzuführen ist, dass Henderson seine globale Präsenz weiter ausgebaut hat. In Großbritannien hatten der Henderson UK Property Unit Trust und der Henderson Cautious Managed Fund starke Netto-Mittelflüsse zu verzeichnen. Die Mittelflüsse im US-amerikanischen Mutual-Bereich wurden vom European Focus Fund und vom International Opportunities Fund beherrscht. Insgesamt hatte im Berichtszeitraum eine breite Palette von 10 Retail-Fonds Netto-Zuflüsse von mehr als GBP 100 Mio. zu verzeichnen, wobei kein Fonds Netto-Abflüsse von mehr als GBP 60 Mio. aufwies.

Die Mittelflüsse im institutionellen Geschäft waren geringfügig positiv, obgleich den Zuflüssen weiterhin Abflüsse aus fälligen Mandaten in fast gleicher Höhe gegenüberstanden. Der höchste Zufluss stammte von einem australischen Kunden in dessen bestehendes Enhanced-Index-Mandat internationaler Aktien. Dieses Mandat ist ein gutes Beispiel für die Fähigkeit von Henderson, sein globales Produktangebot an lokale Marktbedürfnisse anzupassen. Dank seiner nachgewiesenen Kompetenz im Bereich der langfristigen Verwaltung von Enhanced-Index-Portfolios ist Henderson ein geeigneter Kandidat für das neue „My Super“-System, das von australischen Pensionsfondsanbietern betrieben wird und mit einer nur geringen Gebühr verbunden ist.

TIAA Henderson Real Estate

Am 1.April 2014 bestätigte Henderson den Abschluss der am 24. Juni 2013 angekündigten Transaktionen mit dem Teachers Insurance and Annuity Association – College Retirement Equities Fund („TIAA-CREF“).

Diese Transaktionen führten zur Entstehung eines führenden Immobilienunternehmens, TIAA Henderson Real Estate („TH Real Estate“). Das Immobiliengeschäft von Henderson in den Regionen Europa und Asien-Pazifik wurde gemeinsam mit dem Immobiliengeschäft von TIAA-CREF in diesen Regionen auf TH Real Estate übertragen. In einer zeitgleich durchgeführten Transaktion schloss Henderson den Verkauf seines Immobiliengeschäfts in Nordamerika an TIAA-CREF ab.

Henderson erzielte aus diesen Transaktionen einen Barerlös von GBP 114,2 Mio. (ca. GBP 100 Mio. nach Transaktions- und Ausgliederungskosten).

Bilanz und Liquiditätsposition

Die Bilanz von Henderson weist zum 31. März 2014 ein Netto-Gesamtvermögen von GBP 868,2 Mio. aus (31. Dezember 2013: GBP 835,8 Mio.), einschließlich frei verfügbarer Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente von insgesamt GBP 224,5 Mio. (31. Dezember 2013: GBP 206,3 Mio.). Die Netto-Liquiditätsposition beträgt GBP 74,5 Mio. zum 31. März 2014 (31. Dezember 2013: GBP 56,3 Mio.).
Die Liquiditätsposition von Henderson hat sich seit Ende des letzten Berichtszeitraums dank des Erhalts von Erlösen aus den TIAA-CREF-Transaktionen verbessert.

Zwischenergebnisse 2014

Henderson beabsichtigt, seine Zwischenergebnisse 2014 am Donnerstag, den 7. August 2014 zu veröffentlichen.

Die vorstehenden Einschätzungen sind die des Autors zum Zeitpunkt der Veröffentlichung und können von denen anderer Personen/Teams bei Janus Henderson Investors abweichen. Die Bezugnahme auf einzelne Wertpapiere, Fonds, Sektoren oder Indizes in diesem Artikel stellt weder ein Angebot oder eine Aufforderung zu deren Erwerb oder Verkauf dar, noch ist sie Teil eines solchen Angebots oder einer solchen Aufforderung.

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator für die künftige Wertentwicklung. Alle Performance-Angaben beinhalten Erträge und Kapitalgewinne bzw. -verluste, aber keine wiederkehrenden Gebühren oder sonstigen Ausgaben des Fonds.

Der Wert einer Anlage und die Einkünfte aus ihr können steigen oder fallen. Es kann daher sein, dass Sie nicht die gesamte investierte Summe zurückerhalten.

Die Informationen in diesem Artikel stellen keine Anlageberatung dar.

Zu Werbezwecken.

Teilen

Wichtige Botschaft