Für professionelle Anleger in der Schweiz

Absolute Return Income Fund

Strategie, die positive Renditen über der Geldmarktrendite anstrebt, indem sie vornehmlich in festverzinsliche Wertpapiere und damit verbundene Derivate investiert

ISIN
IE00BL6XYT65

NAV
CHF 10.01
Stand: 25/11/2020

Veränderung zum Vortag
CHF 0.00 (0.00%)
Stand: 25/11/2020

Die Ratings von Morningstar basieren auf der repräsentativen Anteilsklasse dieses Fonds und beruhen auf Angaben zum Ende des der Bereitstellung der Ratings vorangegangenen Monats.

Überblick

Anlageziel

Ziel des Fonds ist die Erwirtschaftung positiver, einheitlicher Renditen (die jedoch nicht garantiert werden), die höher sind als die Renditen, die über einen bestimmten Zeitraum hinweg durch Bareinlagen erzielt würden.
Performanceziel: Outperformance gegenüber dem FTSE 3-Month US Treasury Bill Index um mindestens 2 % p. a. vor Abzug von Gebühren über einen beliebigen Zeitraum von fünf Jahren.

Mehr

Der Fonds investiert mindestens 80 % seines Vermögens in ein globales Portfolio aus Anleihen jeglicher Qualität, darunter Hochzinsanleihen (ohne Investment-Grade-Rating), forderungs- und hypothekenbesicherte Wertpapiere, die von staatlichen Emittenten oder Unternehmen begeben werden. Der Fonds kann direkt oder über Derivate (komplexe Finanzinstrumente) investieren.
Der Fonds kann auch in andere Vermögenswerte investieren, darunter Anleihen anderer Art von beliebigen Emittenten, Vorzugsaktien, Barmittel und Geldmarktinstrumente.
Bei bestimmten Marktbedingungen kann der Fonds mehr als 35 % seines Vermögens in Staatsanleihen von ein und derselben Einrichtung anlegen. Der Fonds investiert höchstens 15 % seines Vermögens in Hochzinsanleihen (ohne Investment-Grade-Rating). Er investiert keinesfalls in Anleihen, die ein Rating von unter B- oder B3 (Ratings von Kreditagenturen) aufweisen, oder in Anleihen ohne Rating, die nach Ansicht des Anlageverwalter von vergleichbarer Qualität sind.
Der Anlageverwalter kann Derivate (komplexe Finanzinstrumente), einschließlich Total Return Swaps, einsetzen, um im Einklang mit dem Anlageziel des Fonds Anlagegewinne zu erzielen, das Risiko zu verringern oder den Fonds effizienter zu verwalten.
Der Fonds wird aktiv unter Bezugnahme auf den FTSE 3-Month US Treasury Bill Index verwaltet, da dieser die Grundlage für das Performanceziel des Fonds darstellt. Der Anlageverwalter besitzt bei der Auswahl der einzelnen Anlagen für den Fonds ein hohes Maß an Flexibilität.

Less

Der Wert einer Anlage und die daraus resultierenden Erträge können aufgrund von Markt- und Wechselkursschwankungen fallen oder steigen, sodass Anleger möglicherweise nicht den ursprünglich investierten Betrag zurückerhalten.
Potenzielle Anleger müssen vor einer Anlage den Prospekt und – sofern relevant – die wesentlichen Anlegerinformationen des Fonds lesen.
Diese Website dient zu Werbezwecken und gilt nicht als Anlageempfehlung.


 

Über diesen Fonds

  • Cash-Plus-Strategie, die auf einen stetigen Ertragsstrom und höhere Renditen abzielt als ein Geldmarktfonds
  • Kapitalerhalt genießt hohe Priorität
  • Zur Diversifizierung in einem festverzinslichen Portfolio geeignet
Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator für die künftige Wertentwicklung.

PORTFOLIOMANAGEMENT

Daniel Siluk

Portfolio Manager

In der Industrie seit 2003. Firmenbeitritt in 2015.

Jason England

Portfolio Manager

In der Industrie seit 1994. Firmenbeitritt in 2017.

Nick Maroutsos

Leiter der globalen Anleihenstrategie | Portfoliomanager

In der Industrie seit 1999. Firmenbeitritt in 2015.

Wertentwicklung

Aufgrund finanzrechtlicher Vorschriften dürfen wir keine Angaben zur Wertentwicklung für Zeiträume unter einem Jahr machen.
Gebühren
Initial Charge 5.00%
Annual Charge 0.55%
Ongoing Charge
(Ab 30/06/2020)
0.92%

Portfolio

Unterlagen

  • Der Wert einer Anlage und die Erträge daraus können sowohl fallen als auch steigen, und Anleger erhalten unter Umständen den ursprünglich investierten Betrag nicht vollständig zurück.
  • Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator für die künftige Wertentwicklung.
  • Angaben Dritter werden als zuverlässig erachtet, ihre Vollständigkeit und Richtigkeit kann jedoch nicht garantiert werden.
  • Ein Emittent einer Anleihe (oder eines Geldmarktinstruments) kann möglicherweise nicht mehr in der Lage oder nicht mehr bereit sein, Zinsen zu zahlen oder Kapital an den Fonds zurückzuzahlen. Wenn dies geschieht oder der Markt dies für möglich hält, sinkt der Wert der Anleihe.
  • Wenn die Zinssätze steigen (oder sinken), hat dies unterschiedliche Auswirkungen auf die Kurse verschiedener Wertpapiere. Insbesondere fallen die Anleihekurse im Allgemeinen, wenn die Zinsen steigen. Dieses Risiko ist allgemein umso höher, je länger die Laufzeit einer Anleiheinvestition ist.
  • Kündbare Schuldtitel, wie zum Beispiel einige forderungsbesicherte oder hypothekenbesicherte Wertpapiere (ABS/MBS), geben Emittenten das Recht, Kapital vor dem Fälligkeitstermin zurückzuzahlen oder die Laufzeit zu verlängern. Emittenten können diese Rechte ausüben, wenn dies für sie vorteilhaft ist. Dies kann sich auf den Wert des Fonds auswirken.
  • Der Fonds kann Derivate einsetzen, um sein Anlageziel zu erreichen. Dies kann zu einer „Hebelwirkung“ führen, die ein Anlageergebnis vergrößern kann, und die Gewinne oder Verluste des Fonds können höher sein als die Kosten des Derivats. Derivate bringen jedoch andere Risiken mit sich, insbesondere das Risiko, dass ein Kontrahent von Derivaten seinen vertraglichen Verpflichtungen möglicherweise nicht nachkommt.
  • Wenn der Fonds oder eine währungsabgesicherte Anteilsklasse versucht, die Wechselkursschwankungen einer Währung gegenüber der Basiswährung des Fonds abzumildern, kann die Absicherungsstrategie selbst aufgrund von Unterschieden der kurzfristigen Zinssätze zwischen den Währungen einen positiven oder negativen Einfluss auf den Wert des Fonds haben.
  • Wertpapiere innerhalb des Fonds können möglicherweise schwer zu bewerten oder zu einem gewünschten Zeitpunkt und Preis zu verkaufen sein, insbesondere unter extremen Marktbedingungen, wenn die Preise von Vermögenswerten möglicherweise sinken, was das Risiko von Anlageverlusten erhöht.
  • Der Fonds könnte Geld verlieren, wenn eine Gegenpartei, mit der er Handel treibt, ihren Zahlungsverpflichtungen gegenüber dem Fonds nicht nachkommen kann oder will.
  • Durch den Kauf bzw. Verkauf der zugrunde liegenden Anlagewerte entstehen den Fonds Kosten, auch Transaktionskosten genannt. Diese beinhalten u.a. Provisionen für Wertpapiermakler und Stempelsteuern.
  • Weitere Informationen unter anderen zu den Risiken einer Anlage enthält der aktuelle Verkaufsprospekt bzw der Jahresbericht.
  • Vor der Anlage in einen unserer Fonds sollten sich Anleger darüber informieren, ob der Fonds und die mit ihm verbundenen Risiken für sie geeignet sind und gegebenenfalls einen Finanzberater zu Rate ziehen.
TOP