Schwellenländeraktien: Weniger populäre Märkte bieten langfristige Chancen

05.06.2018

Download

Glen Finegan, Leiter Global Emerging Market Equities, ist überzeugt, dass nicht so beliebte Märkte wie Südafrika bessere Anlagechancen bieten als viele asiatische Märkte.

Wo in den Schwellenländern finden Sie gegenwärtig die spannendsten Anlagechancen?

Seit einiger Zeit betonen wir nun schon, dass wir viele Qualitätsunternehmen in Asien für zu hoch bewertet halten. Das schlägt sich natürlich auch in unserer aktuellen Positionierung nieder.  In Südafrika hat sich in der letzten Zeit viel getan, denn die Mittelschicht des Landes fordert ein härteres Vorgehen gegen Korruption und einen höheren Lebensstandard. Nach der Wahl von Cyril Ramaphosa zum Präsidenten beobachten wir eine Aufhellung des Geschäftsklimas in Afrika. Deshalb dürften sich die privaten Investitionen nach einer langen Phase der Stagnation wieder erholen.Die Entwicklungen im Land schätzen wir positiv ein und glauben, dass Südafrika für Anleger mit langem Anlagehorizont viele attraktive Chancen zu bieten hat.

Beeinflussen Wirtschaftsreformen in China Ihre Positionierung?

Die von uns verwalteten Portfolios sind derzeit nur begrenzt in chinesischen Aktien engagiert, da die Zahl staatlich kontrollierter Unternehmen am chinesischen Markt sehr hoch ist. Bei diesen Firmen bezweifeln wir zunehmend, ob ihre Interessen mit denen von Minderheitsaktionären übereinstimmen. Da die Regierung den Schulden den Kampf angesagt hat, besteht ein erhebliches Risiko, dass große chinesische Unternehmen mit guter Kapitalausstattung gezwungen werden, sich in den „Dienst des Staates zu stellen“, statt sich auf nachhaltiges Wachstum und darauf zu konzentrieren, ihr Aktionäre am Unternehmenserfolg teilhaben zu lassen. In den letzten zwölf Monaten gab es zudem bereits einige fragliche Kapitalallokationsentscheidungen in führenden chinesischen Internetunternehmen.Für langfristig orientierte Anleger, die absolute Erträge anstreben, hält China zwar nur wenige Anlagechancen bereit. Unser Team erstellt jedoch eine Beobachtungsliste mit interessanten Unternehmen, die am Markt für A-Aktien notiert sind. Ausländische Anleger können überdies an der Hongkonger Börse notierte H-Aktien kaufen. Aber aufgrund der aktuell hohen Bewertungen sind wir bislang noch nicht investiert.

Was sind Ihre Erwartungen für die Anlageklasse?

In den letzten zwölf Monaten war die Begeisterung für Risikoanlagen allgemein sehr groß, auch für Aktien aus Schwellenländern. In den Kursen etlicher konjunkturempfindlicherer Aktien minderer Qualität sind offenbar neben einer anhaltend starken Wirtschaft auch günstige geldpolitische Rahmenbedingungen für längere Zeit eingepreist.

Wir sehen jedoch die Gefahr eines übertriebenen Optimismus und einer gewissen Sorglosigkeit an den Finanzmärkten. Deshalb glauben wir, dass wir auch künftig keine Kompromisse bei der Qualität machen, eine langfristige Perspektive einnehmen und an unserer strikten Bewertungsdisziplin festhalten sollten.

Ungeachtet dessen sind wir weiterhin von den Aussichten überzeugt, die Schwellenländer Aktienanlegern auf lange Sicht bieten. Nicht zuletzt wegen der Möglichkeit, über eine Anlage in Aktien von starken strukturellen Trends wie dem in einigen Schwellenländern steigenden Lebensstandard zu profitieren.



Die vorstehenden Einschätzungen sind die des Autors zum Zeitpunkt der Veröffentlichung und können von denen anderer Personen/Teams bei Janus Henderson Investors abweichen. Die Bezugnahme auf einzelne Wertpapiere, Fonds, Sektoren oder Indizes in diesem Artikel stellt weder ein Angebot oder eine Aufforderung zu deren Erwerb oder Verkauf dar, noch ist sie Teil eines solchen Angebots oder einer solchen Aufforderung.

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator für die künftige Wertentwicklung. Alle Performance-Angaben beinhalten Erträge und Kapitalgewinne bzw. -verluste, aber keine wiederkehrenden Gebühren oder sonstigen Ausgaben des Fonds.

Der Wert einer Anlage und die Einkünfte aus ihr können steigen oder fallen. Es kann daher sein, dass Sie nicht die gesamte investierte Summe zurückerhalten.

Die Informationen in diesem Artikel stellen keine Anlageberatung dar.

Zu Werbezwecken.


Wichtige Informationen

Bitte lesen Sie die folgenden wichtigen Informationen zu den in diesem Artikel genannten Fonds.

Janus Henderson Emerging Markets Fund

Der Janus Henderson Fund (der „Fonds”) ist eine in Luxemburg am 26. September 2000 errichtete SICAV, die von Henderson Management S.A. verwaltet wird. Ein Antrag auf Zeichnung von Anteilen erfolgt ausschließlich basierend auf den Informationen im Verkaufsprospekt des Fonds (einschließlich aller maßgeblichen begleitenden Dokumente), der Angaben zu den Anlagebeschränkungen enthält. Dieses Dokument ist lediglich als Zusammenfassung gedacht. Potenzielle Anleger müssen vor einer Anlage den Verkaufsprospekt des Fonds sowie die wesentlichen Anlegerinformationen lesen. Der Verkaufsprospekt des Fonds sowie die wesentlichen Anlegerinformationen sind bei bei Henderson Global Investors Limited in dessen Funktion als Investment-Manager und Vertriebsgesellschaft erhältlich.

Janus Henderson Investors ist der Name, unter dem Anlageprodukte und -dienstleistungen von Janus Capital International Limited (Registrierungsnummer 3594615), Henderson Global Investors Limited (Registrierungsnummer 906355), Henderson Investment Funds Limited (Registrierungsnummer 2678531), AlphaGen Capital Limited (Registrierungsnummer 962757), Henderson Equity Partners Limited (Registrierungsnummer 2606646) (jeweils in England und Wales mit Sitz in 201 Bishopsgate, London EC2M 3AE eingetragen und durch die Financial Conduct Authority reguliert) und Henderson Management S.A. (Registrierungsnummer B22848 mit Sitz in 2 Rue de Bitbourg, L-1273, Luxemburg, und durch die Commission de Surveillance du Secteur Financier reguliert) zur Verfügung gestellt werden.

Die Angaben in diesem Dokument sind nicht als Beratung gedacht und sollten nicht als solche verstanden werden. Das vorliegende Dokument ist weder eine Empfehlung noch Teil einer Vereinbarung zum Kauf oder Verkauf eines Anlageprodukts.

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Hinweis auf die künftige Wertentwicklung. In den Angaben zur Wertentwicklung werden Provisionen und Kosten, die bei der Zeichnung und Rückgabe von Anteilen anfallen, nicht berücksichtigt. Der Wert einer Anlage und die Erträge daraus können sowohl fallen als auch steigen, und Anleger erhalten unter Umständen den ursprünglich investierten Betrag nicht vollständig zurück. Annahmen zur Höhe der Steuersätze sowie Steuerbefreiungen hängen von der persönlichen Steuersituation des Anlegers ab und können sich im Zuge einer Änderung dieser Situation bzw. der Gesetze ändern. Bei einer Anlage über einen Drittanbieter empfehlen wir, sich bei diesem direkt über Einzelheiten wie Gebühren, Performance und Geschäftsbedingungen zu erkundigen, da diese je nach Drittanbieter erheblich voneinander abweichen können.

Der Fonds ist zum Zweck der Verkaufsförderung im Vereinigten Königreich als Organismus zur gemeinsamen Anlage anerkannt. Potenzielle Anleger aus dem Vereinigten Königreich werden darauf hingewiesen, dass alle – oder die meisten – der durch das Aufsichtssystem des Vereinigten Königreichs gewährten Schutzmaßnahmen auf eine Anlage in den Fonds keine Anwendung finden und dass keine Entschädigung im Rahmen des United Kingdom Financial Services Compensation Scheme gewährt wird.

Der Prospekt des Fonds und die wesentlichen Anlegerinformationen sind in englischer, französischer, deutscher und italienischer Sprache verfügbar. Die Satzung, die Jahres- und Halbjahresberichte stehen in englischer Sprache zur Verfügung. Die wesentlichen Anlegerinformationen sind auch in Spanisch erhältlich. Alle genannten Dokumente können kostenlos beim eingetragenen Geschäftssitz des Fonds in Luxemburg unter folgender Adresse angefordert werden: 2 Rue de Bitbourg, L-1273 Luxembourg, in Deutschland bei: Janus Henderson Investors, Tower 185, Friedrich-Ebert-Anlage 35-37, 60327 Frankfurt am Main, in Österreich bei der Bank Austria Creditanstalt AG, Am Hof 2, 1010 Wien, und in Spanien bei den spanischen Vertriebsgesellschaften. Eine Liste dieser Vertriebsgesellschaften steht im Internet unter www.cnmv.es zur Verfügung (Janus Henderson Fund ist bei der spanischen Börsenaufsicht CNMV unter der Nummer 259 eingetragen). In Belgien sind die genannten Dokumente beim Belgian Financial Service Provider CACEIS Belgium S.A., Avenue du Port 86 C b320, B-1000 Brüssel, in Singapur bei Singapore Representative Janus Henderson Investors (Singapore) Limited, 138 Market Street #34-03/04 CapitaGreen, Singapore 048946, und in der Schweiz beim Schweizer Repräsentanten BNP Paribas Securities Services, Paris, Niederlassung Zürich, Selnaustrasse 16, CH-8002 Zürich, der auch als Zahlstelle in der Schweiz fungiert, erhältlich.

Anleger von der Isle of Man genießen bei Janus Henderson Fund nicht den in den gesetzlichen Vergütungsvereinbarungen verankerten Schutz. Telefongespräche können zum gegenseitigen Schutz aufgezeichnet werden, um den Kundenservice zu verbessern und um die Einhaltung behördlicher Aufzeichnungspflichten zu gewährleisten.

besondere Risiken

  • Aktien können schnell an Wert verlieren und beinhalten in der Regel höhere Risiken als Anleihen oder Geldmarktinstrumente. Daher kann der Wert Ihrer Investition steigen oder fallen.
  • Der Fonds sollte ausschließlich als eine von mehreren Komponenten eines diversifizierten Anlageportfolios genutzt werden. Anleger sollten den Anteil ihres in diesen Fonds investierten Portfolios sorgfältig prüfen.
  • Der Fonds könnte Geld verlieren, wenn eine Gegenpartei, mit der er Handel treibt, ihren Zahlungsverpflichtungen gegenüber dem Fonds nicht nachkommen kann oder will.
  • Schwellenmärkte sind weniger etabliert und anfälliger für politische Ereignisse als entwickelte Märkte. Dies kann eine höhere Volatilität und ein größeres Verlustrisiko für den Fonds bedeuten als die Anlage in besser entwickelte Märkte.
  • Änderungen der Wechselkurse können den Wert Ihrer Investition sowie alle Erträge daraus steigen oder fallen lassen.
  • Wenn der Fonds oder eine bestimmte Anteilsklasse des Fonds eine Reduzierung der Risiken (z. B. Wechselkursschwankungen) anstrebt, können die hierzu dienenden Maßnahmen unwirksam, nicht verfügbar oder nachteilig sein.
  • Die Bewertung eines Wertpapiers oder seine Veräußerung gewünschten Zeitpunkt und Preis kann sich als schwierig erweisen, wodurch das Risiko von Anlageverlusten steigt.

Risikobewertung

Teilen

In die Kraft der Disruption investieren

Veränderungen erfolgen heute schneller als je zuvor. Die Disruption ist in ganzen Branchen und Regionen spürbar. Sie erweist sich als zentraler Faktor für die langfristige Performance von Anlegerportfolios. Mit ihr gehen spannende Chancen einher, aber auch erhebliche Risiken für diejenigen, die von den Folgen der Disruption betroffen sind.



Verwandte Fonds

Klassifizierungen

Wichtige Botschaft