Anlagevermögen des Henderson Gartmore Continental European Fund steigt über die Marke von 2 Mrd. EUR

27.05.2014

Download

Der Henderson Gartmore Continental European Fund, aufgelegt am 24. März 2005 und seit dem 1. Februar 2010 unter Leitung von John Bennett, hat mit seinem verwalteten Anlagevermögen kürzlich die Marke von 2 Mrd. EUR übersprungen. Dahinter steht vor allem das große Interesse von Anlegern in Europa und Lateinamerika. Im laufenden Jahr hat der Fonds bislang eine gute Performance gezeigt, ungeachtet des häufigen Wechsels an den Märkten zwischen Risikofreudigkeit und Risikoscheu. Er gehört wie gehabt zur Spitzengruppe der 25 (Prozent der besten Fonds seiner Vergleichsgruppe für die zurückliegenden drei und fünf  Jahre  (bei  einjährigem  Betrachtungszeitraum  platziert  er  sich  im  zweiten Quartil).

„Unsere Branche denkt gewö​hnlich in sehr kurzen Zeiträumen, aber wir glauben, dass man unbedingt einen Schritt zurücktreten und weiter in die Zukunft blicken sollte. Die langfristige Wertentwicklung des Fonds ist in erster Linie das Ergebnis der von uns ausgewählten Branchenthemen. Ein gutes Thema weist zwei Merkmale auf: Erstens bewegt es sich meist über den Globus fort, für gewöhnlich von West nach Ost – nicht immer, aber doch in der Regel. Zweitens hat es eine längere Lebensdauer, als die meisten annehmen. So ist der Pharmasektor seit mittlerweile vier Jahren eines unserer Hauptthemen, und er bleibt ein Bereich, dem wir noch sehr viel zutrauen. Die Kurs-Gewinn-Verhältnisse mögen nicht mehr einstellig sein wie noch vor einigen Jahren, aber die wahre Renaissance der Pharmabranche – durch eine Wiederentdeckung der Wissenschaft – liegt noch vor uns.

Die europäischen Märkte bieten dank ihrer Breite und Vielfalt eine gute Auswahl an interessanten Titeln, die zur Fondsthematik passen. In absoluten Zahlen sind europäische Aktien möglicherweise nicht mehr billig, doch im internationalen Vergleich zählt die Region weiter zu den attraktiveren Revieren für Anleger. Hinzu kommt, dass immer noch die Aussicht auf eine positive „Mean Reversion“ der Unternehmensgewinne  besteht,  eine  Rückkehr  zum   langfristigen  Mittel.  Die Gewinne der europäischen Unternehmen liegen weiter unter dem Trend und auch unter dem letzten Höchststand von 2007. Europas Aktienmarkt ist billiger als die US-Börse, und bei den Gewinnen ist das „Mean Reversion“-Potenzial größer.

Sicher gibt es Risiken, aber der Fonds ist auf Titelselektion ausgerichtet als auf geopolitische Ereignisse, auf die wir keinen Einfluss haben und von denen man nicht weiß, ob sie für die Märkte von Bedeutung sind oder nicht. Die Anleger haben sich inzwischen völlig daran gewöhnt, dass die Eurozone als größtes Risiko für die Welt und die europäischen Aktienmärkte hingestellt wird. Das entspricht aber so nicht mehr der Wirklichkeit. Die meisten der Risiken für europäische Aktien kommen inzwischen von außen. Selbst unter der Annahme, dass das weltweite Experiment der  ultralockeren  Geldpolitik  einen  bösen  Ausgang  nehmen  wird,  sehen  wir deutliche Anzeichen dafür, dass wir uns in den letzten Stadien der gegenwärtigen Hausse  befinden.  Stimmt diese  Einschätzung, sollte  das  die  großen  und  sehr großen europäischen Werte begünstigen, und davon würde auch der Fonds profitieren.“

Die vorstehenden Einschätzungen sind die des Autors zum Zeitpunkt der Veröffentlichung und können von denen anderer Personen/Teams bei Janus Henderson Investors abweichen. Die Bezugnahme auf einzelne Wertpapiere, Fonds, Sektoren oder Indizes in diesem Artikel stellt weder ein Angebot oder eine Aufforderung zu deren Erwerb oder Verkauf dar, noch ist sie Teil eines solchen Angebots oder einer solchen Aufforderung.

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator für die künftige Wertentwicklung. Alle Performance-Angaben beinhalten Erträge und Kapitalgewinne bzw. -verluste, aber keine wiederkehrenden Gebühren oder sonstigen Ausgaben des Fonds.

Der Wert einer Anlage und die Einkünfte aus ihr können steigen oder fallen. Es kann daher sein, dass Sie nicht die gesamte investierte Summe zurückerhalten.

Die Informationen in diesem Artikel stellen keine Anlageberatung dar.

Zu Werbezwecken.

Teilen

Wichtige Botschaft