Globale Aktien: Vorhersehbare langfristige Trends im Fokus

27.11.2018

Download

Ian Warmerdam, Leiter des Global Equities Team in Edinburgh, findet, dass Anleger den Blick 2019 und darüber hinaus vorzugsweise auf Aktien von Unternehmen mit robusten Fundamentaldaten richten sollten, die in Endmärkten mit sehr guten langfristigen Wachstumsperspektiven operieren.


Welche Lehre ziehen Sie aus 2018?

Wir haben es 2017 gesagt und wiederholen es jetzt: Das Jahr hat uns wieder einmal vor Augen geführt, wie schwierig es sein kann, gesamtwirtschaftliche Entwicklungen und politische Ereignisse beziehungsweise Stimmungen an den Börsen vorherzusagen. Ob bei den weltweiten Handelsstreitigkeiten, der fortdauernden Ungewissheit über den Brexit oder dem unberechenbaren Ausgang von Wahlen und den Drohgebärden von Politikern – es war so schwer wie immer, diese Entwicklungen und ihren Einfluss auf die Finanzmärkte vorherzusagen.


Welche zentralen Themen werden die Märkte, an denen Sie anlegen, 2019 vermutlich in erster Linie beeinflussen?

Diese Trends werden von den Aktienmärkten oft zu wenig beachtet. Zu ihnen gehören die transformativen Auswirkungen des Internets, weltweit alternde Bevölkerungen und die damit verbundene Notwendigkeit verstärkter Innovationen im Gesundheitssystem, die fortschreitende Umstellung auf bargeldlosen Zahlungsverkehr, das Streben nach mehr Energieeffizienz in zahlreichen Branchen sowie der wachsende Konsum in den Schwellenländern.


Wo sehen Sie derzeit die Risiken in Ihrer Anlageklasse und wo liegen die attraktivsten Chancen?

Das für Anleger relevanteste Risiko ist in allen Anlageklassen dauerhafter Kapitalverlust. Wir bemühen uns um eine Verringerung dieses Risikos, indem wir sehr gründlich untersuchen, wie robust das Geschäftsmodell eines Unternehmens ist. Außerdem wenden wir strikte Bewertungskriterien an und sorgen für ein gut diversifiziertes Portfolio.

Unseres Erachtens gehen Anleger, die versuchen, geopolitische und wirtschaftliche Entwicklungen samt ihren kurzfristigen Auswirkungen auf die Märkte vorherzusagen, unnötige Risiken ein. Wir denken langfristig und legen bei unseren Entscheidungen einen fünfjährigen Zeithorizont zugrunde.

Wir investieren wie bisher in Unternehmen mit starker Wettbewerbsstellung, solider Finanzlage und fähigem Management. Das bietet in unsicheren Marktphasen mehr Sicherheit und ermöglicht uns langfristige Anlagen, um von diesen säkularen Trends zu profitieren.

Wir bemühen uns auch, Risiken rund um die Themen Umwelt, Soziales und Unternehmensführung zu meiden, und gehen aktiv auf Unternehmen zu, die in der Hinsicht potenziell gefährdet erscheinen. Viele Firmen, die wir analysieren und in die wir investieren, sind Nutznießer der genannten langfristigen Trends. Wir richten unser Augenmerk auf diese Entwicklungen und nicht auf weniger vorhersehbare Faktoren, die die Märkte kurzzeitig beeinflussen können.



Welche Themen könnten die Märkte 2019 in eine neue Richtung lenken? Antworten liefert unsere Infografik zum Herunterladen




Die vorstehenden Einschätzungen sind die des Autors zum Zeitpunkt der Veröffentlichung und können von denen anderer Personen/Teams bei Janus Henderson Investors abweichen. Die Bezugnahme auf einzelne Wertpapiere, Fonds, Sektoren oder Indizes in diesem Artikel stellt weder ein Angebot oder eine Aufforderung zu deren Erwerb oder Verkauf dar, noch ist sie Teil eines solchen Angebots oder einer solchen Aufforderung.

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator für die künftige Wertentwicklung. Alle Performance-Angaben beinhalten Erträge und Kapitalgewinne bzw. -verluste, aber keine wiederkehrenden Gebühren oder sonstigen Ausgaben des Fonds.

Der Wert einer Anlage und die Einkünfte aus ihr können steigen oder fallen. Es kann daher sein, dass Sie nicht die gesamte investierte Summe zurückerhalten.

Die Informationen in diesem Artikel stellen keine Anlageberatung dar.

Zu Werbezwecken.


Wichtige Informationen

Bitte lesen Sie die folgenden wichtigen Informationen zu den in diesem Artikel genannten Fonds.

Janus Henderson Global Equity Fund

besondere Risiken

  • Anlageverwaltungstechniken, die unter normalen Marktbedingungen gute Ergebnisse erzielt haben, können sich zu anderen Zeiten als ineffektiv oder ungünstig erweisen.
  • Aktien können schnell an Wert verlieren und beinhalten in der Regel höhere Risiken als Anleihen oder Geldmarktinstrumente. Daher kann der Wert Ihrer Investition steigen oder fallen.
  • Der Fonds sollte ausschließlich als eine von mehreren Komponenten eines diversifizierten Anlageportfolios genutzt werden. Anleger sollten den Anteil ihres in diesen Fonds investierten Portfolios sorgfältig prüfen.
  • Der Fonds kann im Verhältnis zu seinem Anlageuniversum ein besonders konzentriertes Portfolio (geringe Zahl von Positionen) haben, so dass ein ungünstiges Ereignis, das sich nur auf eine kleine Zahl von Positionen auswirkt, zu einer erheblichen Volatilität oder zu erheblichen Verlusten für den Fonds führen kann.
  • Der Fonds könnte Geld verlieren, wenn eine Gegenpartei, mit der er Handel treibt, ihren Zahlungsverpflichtungen gegenüber dem Fonds nicht nachkommen kann oder will.
  • Die Verwendung von Derivaten setzt den Fonds Risiken aus, die sich von den Risiken unterscheiden und möglicherweise größer als die Risiken sind, die mit der direkten Anlage in Wertpapiere verbunden sind. Diese können daher zu einem zusätzlichen Verlust führen, der deutlich höher sein kann als die Kosten des Derivats.
  • Änderungen der Wechselkurse können den Wert Ihrer Investition sowie alle Erträge daraus steigen oder fallen lassen.
  • Wenn der Fonds oder eine bestimmte Anteilsklasse des Fonds eine Reduzierung der Risiken (z. B. Wechselkursschwankungen) anstrebt, können die hierzu dienenden Maßnahmen unwirksam, nicht verfügbar oder nachteilig sein.
  • Die Bewertung eines Wertpapiers oder seine Veräußerung gewünschten Zeitpunkt und Preis kann sich als schwierig erweisen, wodurch das Risiko von Anlageverlusten steigt.

Risikobewertung

Teilen

Wichtige Botschaft