Anlageziel

Der Biotechnology Fund ist auf Kapitalzuwachs ausgerichtet.

Der Fonds investiert mindestens 80 % seines Nettovermögens in Aktien oder aktienähnliche Wertpapiere von Biotechnologie- und biotechnologieähnlichen Unternehmen weltweit.

Mehr

„Biotechnologie- und biotechnologieähnliche Unternehmen“ sind wie folgt definiert:
• Unternehmen, die im NASDAQ Biotechnology Index enthalten sind;
• Unternehmen, die niedermolekulare oder biologische Arzneimittel entwickeln, die der Zulassung durch globale Regulierungsbehörden unterliegen;
• Unternehmen, die Produkte oder Dienstleistungen zur Unterstützung der Forschung und Entwicklung von niedermolekularen oder biologischen Arzneimitteln anbieten; oder
• Unternehmen, die vom Investmentmanager als solche betrachtet werden.

Bei der Auswahl der Anlagen strebt der Investmentmanager die Auswahl von Biotechnologie-Unternehmen an, die er für unterbewertet hält und die ein größeres Potenzial für klinischen und/oder kommerziellen Erfolg bieten, als dies derzeit in Marktpreisen zum Ausdruck kommt.

Der Fonds kann in Unternehmen jeder Größe investieren, einschließlich Unternehmen mit geringerer Marktkapitalisierung.

Aktienähnliche Wertpapiere können Depository Receipts und derivative Instrumente (z. B. Futures, Termingeschäfte, Aktien-Swaps (auch bekannt als Differenzkontrakte), Swaps und Optionen und Optionsscheine) umfassen.

Der Fonds kann derivative Instrumente zu Anlagezwecken (bis zu 10 % seines Nettovermögens) und zu Absicherungszwecken einsetzen. Die Basiswerte bestehen aus einer Reihe von Wertpapieren oder Indizes, in die der Fonds gemäß dem Anlageziel und der Anlagepolitik des Fonds investieren kann.

Der Investmentmanager kann von Zeit zu Zeit die Absicherung von Währungs- und Zinsengagements in Erwägung ziehen, wird jedoch allgemein keine Kontrakte eingehen, die spekulative Positionen in einer Währung oder einem Zinssatz mit sich bringen.

Daneben kann der Teilfonds zu defensiven Zwecken in Folgendes investieren:
• Wandelanleihen und damit verbundene derivative Instrumente;
• Barmittel, Geldmarktinstrumente oder derivative Instrumente, die zum Schutz vor Marktverlusten oder zur Dämpfung der Marktvolatilität dienen.

Weniger

Der Wert einer Anlage und die daraus resultierenden Erträge können aufgrund von Markt- und Wechselkursschwankungen fallen oder steigen, sodass Anleger möglicherweise nicht den ursprünglich investierten Betrag zurückerhalten.
Potenzielle Anleger müssen vor einer Anlage den Prospekt und – sofern relevant – die wesentlichen Anlegerinformationen des Fonds lesen.
Diese Website dient zu Werbezwecken und gilt nicht als Anlageempfehlung.