Anlageziel

Das Anlageziel des Euro High Yield Bond Fund besteht darin, eine hohe insgesamte Rendite zu erwirtschaften und Potenzial für Kapitalwachstum zu bieten.

Der Teilfonds wird wenigstens 70 % seines Nettovermögens in Unternehmensanleihepapiere unterhalb der Anlagequalität („sub investment grade“) mit einer Bonitätseinstufung von BB+ oder niedriger, die auf Euro und Pfund Sterling lauten, investieren. Der Teilfonds kann in fest- und variabel verzinsliche und indexbezogene Wertpapiere investieren, die von Unternehmen, Regierungen, supranationalen Institutionen und lokalen sowie regionalen Behörden ausgegeben werden. Der Teilfonds kann bis zu 20 % seines Nettovermögens in CoCo-Bonds investieren.

Der Teilfonds kann sich eines bzw. einer Kombination der folgenden Instrumente/Strategien beim Erreichen des Anlageziels des Teilfonds bedienen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf durch Aktiva und hypothekarisch gedeckte Wertpapiere, Wandelanleihen, strukturierte Schuldtitel, Optionen, Freiverkehr-Swaps (zum Beispiel Zins-Swaps, Ausfallrisiko-Swaps, Ausfallrisiko-Swaps auf Indizes und Total Return Swaps) sowie Devisenterminkontrakte.

Der Wert einer Anlage und die daraus resultierenden Erträge können aufgrund von Markt- und Wechselkursschwankungen fallen oder steigen, sodass Anleger möglicherweise nicht den ursprünglich investierten Betrag zurückerhalten.
Potenzielle Anleger müssen vor einer Anlage den Prospekt und – sofern relevant – die wesentlichen Anlegerinformationen des Fonds lesen.
Diese Website dient zu Werbezwecken und gilt nicht als Anlageempfehlung.


 

Über diesen Fonds

  • Bietet Zugang zum Gesamtrenditepotenzial europäischer Hochzinsanleihen durch ein über Emittenten, Sektoren und Regionen diversifiziertes Portfolio
  • Portfolio mit hohem Überzeugungsgrad, das Zugang zu kleineren, weniger liquiden Emittenten bietet und aktiv verwaltet wird, um sich an Marktveränderungen anzupassen
  • Titelauswahl als Renditetreiber; konzentriert sich auf Unternehmenskennzahlen und -strategien sowie Anleihebedingungen im Kontext des Kreditzyklus sowie der Marktbedingungen
Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator für die künftige Wertentwicklung.